Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Produkte
twitterlinkedInXING

Berenberg hat neuen Kreditfonds lanciert

Das Hamburger Traditionshausbaut baut mit seinem inzwischen achten Corporate Direct Lending-Fonds sein Kreditfondsgeschäft weiter aus. Damit erhalten Institutionelle Zugang zu konservativ strukturierten Akquisitionsfinanzierungen.

adobestock_114337504_geld_kredit_studio_v-zwoelf.jpg
© studio v-zwoelf / stock.adobe.com

Großanleger hatten Gelegenheit, gleich von Anfang an in einen neuen  Corporate Direct Lending Fonds zu investieren. Nun hat die Privatbank Berenberg das erste Closing ihres nunmehr achten Kreditfonds für konservativ strukturierte Akquisitionsfinanzierungen abgeschlossen. Das Zielvolumen des Fonds liegt im mittleren dreistelligen Millionenbereich. Das Fondsmanagement soll jene erfolgreiche Strategie anderer Kreditfonds fortführen, für die im laufenden Jahr bereits knapp eine halbe Milliarde Euro neue Kapitalzusagen abgegeben wurden. Darüber berichten Berenberg und Universal Investment per gemeinsamer Aussendung.

Einstieg ab fünf Millionen Euro  möglich
Der „BeGo Corporate Direct Lending Debt Fund VIII“ wurde von Deutschlands ältester Privatbank gemeinsam mit Universal Investment Luxembourg S.A. als Verwalter Alternativer Investment Fonds aufgelegt. Der Multi-Investorenfonds ermöglicht institutionellen Anlegern wie Versicherungen, Pensionskassen und Versorgungswerken sowie Sparkassen und Volksbanken schon ab den genannten, mittleren einstelligen Millionenbetrag, in Finanzierungen für konjunkturresiliente, mittelständische Unternehmen in konservativen Finanzierungsrängen zu investieren.

Mehrere Vorteile
„Die von den Berenberg-Fonds vergebenen Kredite zeichnen sich durch eine sorgfältige Auswahl stabiler und Cashflow-starker Unternehmen sowie eine risikominimierende Finanzierungsstruktur aus. Das sorgt für ein gutes Risikoprofil in einem für Investoren extrem herausfordernden Umfeld“, sagt Lars Hagemann, Leiter Structured Finance bei Berenberg. „Durch die variablen Kupons können Anleger außerdem von steigenden Zinsen profitieren“, so Hagemann weiter.

Andreas Schlüter, Institutional Clients Corporate Banking, ergänzt: „Durch den guten Zugang Berenbergs zu Transaktionen wird eine sehr schnelle Investition des zugesagten Kapitals erwartet.“ Henning Tietjen, Leiter Debt Funds Structured Finance, unterstreicht, dass das Volumenwachstum zu einem Großteil von Bestandsinvestoren getragen werde, was ein Zeichen für die hohe Attraktivität der Strategie sei.

Der neue Fonds ergänzt eine Reihe von geschlossenen Kreditfonds, die seit 2016 aufgelegt wurden und über die Direktkredite in den Segmenten Akquisitionsfinanzierungen, Schiffshypothekendarlehen und für Finanzierungen für Erneuerbare Energien- und Infrastrukturprojekte vergeben werden. Zudem besetzt Berenbergs Kreditfonds-Familie seit diesem Jahr auch konservativ strukturierte Immobilienfinanzierungen. (aa)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren