Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Märkte
twitterlinkedInXING

Bayerische Versorgungskammer nimmt Gewinne mit

Die Bayerische Versorgungskammer (BVK) lässt ihren Asset Manager Invesco Real Estate einen Komplex in Frankreichs Hauptstadt verkaufen.

8.jpg
© psdesign1 / stock.adobe.com

Irgendwann ist auch mal Zeit, sich von einem Objekt zu trennen. Das dachte sich wohl auch die Bayerische Versorgungskammer (BVK) und hat eine erstklassige Mixed-Use-Immobilie im Zentrum von Paris an die niederländische INGKA Investments B.V., Teil der Ingka Group, verkauft. Die Ingka Group ist ein strategischer Franchise-Partner von IKEA und betreibt für die Einrichtungskette 381 Filialen in 30 Ländern. Darüber berichtet Invesco Real Estate per Aussendung.

Verkauf peppt IRR auf
Das Gebäude mit der Adresse 144, rue de Rivoli in Paris war Teil eines pan-europäischen Portfolios mit einem Volumen von 1,7 Milliarden Euro, das Invesco für sein langjähriges Einzelmandat der BVK verwaltet. Der Verkaufspreis, der nicht veröffentlicht wurde, leistet laut Invesco Real Estate aber „einen positiven Beitrag zum IRR-Ziel des Portfolios und spiegelt die erstklassige Lage und Qualität der Immobilie wider.“ Invesco hat 144 Rivoli im Oktober 2012 im Rahmen eines Forward-Funding-Deals erworben, der Mixed-Use-Komplex (Büro und Highstreet-Einzelhandel) mit einer Mietfläche von ca. 6.700 m² befindet sich in erstklassiger Lage in der Nähe des Louvre. Die Immobilie wurde 2012-2013 aufwändig renoviert.

„Win-Win-Ergebnis“
Cristiano Stampa, Managing Director – Transactions bei Invesco, kommentiert: „Bei der Immobilie 144 Rivoli handelt es sich um ein sehr hochwertiges Gebäude in außergewöhnlicher Lage, das sich in den kommenden Jahren weiter entwickeln wird. Wir freuen uns, dass dieses Gebäude künftig zum Standort eines IKEA-Einrichtungshauses wird. Dies ist ein „Win-Win“-Ergebnis für alle Beteiligten und Ausdruck des soliden Risiko-Ertrags-Profils dieser Portfolioinvestition.”

Steffen Pilopp, Managing Director - Fund Management bei Invesco, ergänzt: „Gerade vor dem Hintergrund des aktuell schwierigen Marktumfelds für den breiten Einzelhandel ist diese jüngste Transaktion am dynamischen Pariser Markt ein großer Erfolg für uns und den Kunden. Dieser Verkauf untermauert die langfristige Strategie des diversifizierten, aktuell in acht europäischen Ländern und allen gewerblichen Immobiliensektoren investierten Portfolios.“ (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren