Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Bankhaus Metzler sieht Bilanzsumme um ein Drittel steigen

Die Bilanzsumme des Frankfurter Bankhaus Metzler ist auch im vergangenen Jahr deutlich angestiegen. Dieses Mal ging es um rund ein Drittel nach oben. Dahinter stand das wachsende Geschäft mit Pensionsfonds.

Gerhard Wiesheu, Vorstand Bankhaus Metzler
Gerhard Wiesheu, Vorstand Bankhaus Metzler
© Bankhaus Metzler / FONDS professionell

Die Bilanzsumme erhöht sich von 6,3 Milliarden Euro auf 8,8 Milliarden Euro, wie das Institut kürzlich bei der Vorlage der Bilanzzahlen mitteilte. Im Jahr 2019 hatte der Wert gerade einmal bei 3,6 Milliarden Euro gelegen.

Mandatsgewinne im Asset Management
Im Asset Management gewann Metzler eigenen Angaben zufolge eine Reihe neuer Mandate. Der Metzler Pensionsfonds, gegründet 2014, stieg 2021 demnach mit 6,3 Milliarden Euro zum größten überbetrieblichen Pensionsfonds in Deutschland auf. Zum Bilanzstichtag betreute Metzler Pension Management mehr als 270 Unternehmen mit über 100.000 Versorgungsverhältnissen.

Welche Strategien gesucht waren
Zum Jahresende belief sich das verwaltete Vermögen im Asset Management auf 80 Milliarden Euro, nach zuvor 73 Milliarden Euro. Das Portfoliomanagement verzeichnete deutliche Mittelzuflüsse bei Multi-Asset-Strategien sowie den Aktienstrategien Global, Small Caps und europäische Dividenden.

Der Bilanzgewinn betrug auch 2021 unverändert 2,3 Millionen Euro. Hier sind weitere wichtige Kennzahlen in der Übersicht:
- Das Provisionsergebnis stieg von 187 Millionen Euro auf nun 193 Millionen Euro an.
- Das Zinsergebnis lag im Berichtsjahr mit 9 Millionen Euro auf dem Niveau des Vorjahres.
- Die allgemeinen Verwaltungsaufwendungen lagen mit 182 Millionen Euro Euro rund zwei Prozent über dem Niveau des Vorjahres.
- Die Personalaufwendungen für die rund 800 Mitarbeiter erhöhten sich um vier Millionen Euro auf 123 Millionen Euro.
- Die anderen Verwaltungsaufwendungen lagen mit 59 Millionen Euro auf dem Niveau des Vorjahres.

Metzler wurde 1674 gegründet und ist nach eigenen Angaben die derzeit älteste Privatbank Deutschlands in ununterbrochenem Familienbesitz. (kb)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren