Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Köpfe
twitterlinkedInXING

Baillie Gifford-Partner zieht sich zurück

anderson_james_ex-bailllie_gifford_2021_26277.jpg

James Anderson

© Baillie Gifford

Nach fast vier Jahrzehnten wird James Anderson, Partner bei dem schottischen Invest­menthaus Baillie Gifford, am 30. April 2022 die Partnerschaft verlassen und als Co-Manager des Scottish Mortgage Investment Trust zurücktreten. Darüber informiert die schottische Fondsgesellschaft per Aussendung.

Anderson kam 1983 zu Baillie Gifford und wurde vier Jahre später zum Partner ernannt. Er führte zunächst das European Equity Team und war später einer der Initiatoren der bekannten Long Term Global Growth Strategy von Baillie Gifford. Seit 2000 managt er den Scottish Mortgage Investment Trust (SMT); seit 2015 zusammen mit Tom Slater, der den SMT weiter führen wird. Als Teil des Übergabeprozesses wird Lawrence Burns mit sofortiger Wirkung Deputy Manager der börsennotierten Investmentgesellschaft.

“James Anderson hat für unsere Kunden herausragende Renditen erzielt. Wir kündigen seinen Rücktritt ein Jahr im Voraus an, um eine großzügige Übergangszeit für die Nachfolger zu gewährleisten. Dies ist ein Beispiel für eine gut organisierte Nachfolgeplanung – eine wesentliche Stärke des Partner­schaftsmodells von Baillie Gifford, die es uns ermöglicht, einen langfristigen Ansatz zu verfolgen", kommentiert Andrew Telfer, Joint Senior Partner von Baillie Gifford. (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren