Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Fed Funds Futures nach der Zinswende

Das FOMC hat sich wieder einer aktiveren Steuerung des Leitzinskorridors zugewandt. Wir analysieren, wie gut sich Fed Funds Futures zur Vorhersage geldpolitischer Entscheidungen der Fed eignen. Erfahren Sie mehr.

Anzeige
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Axa IM und Uwe Diehl gehen getrennte Wege

axa15_276-2.jpg

Uwe Diehl

© Axa IM/Holger Peters Fotografie

Uwe Diehl, Head of Client Group Germany & Austria bei Axa Investment Managers, verlässt das Unternehmen. Entsprechende Informationen, die unserer Redaktion zugetragen worden waren, bestätigte die Fondsgesellschaft.

"Nach mehr als acht Jahren Tätigkeit für Axa IM Deutschland und mehr als 20 Jahren in der Branche hat Uwe Diehl sich dafür entschieden, sich für einige Zeit stärker seiner Familie zu widmen", teilte das Unternehmen mit. Sodann werde er entscheiden, welchen beruflichen Möglichkeiten er in Zukunft nachgehen wolle, heißt es in der Stellungnahme weiter. Diehl wird das Unternehmen bereits zum 2. August 2019 verlassen.

Ein Nachfolger für seinen Posten als Head of Client Group Germany & Austria ist noch nicht bekannt. Bis dieser gefunden ist, werde André Thali, Head Client Group für Deutschland, Österreich und die Schweiz bei Axa IM, Diehls Aufgaben übernehmen, teilte das Unternehmen weiterhin mit. "Wir danken Uwe Diehl für seinen Einsatz für Axa IM, für die Entwicklung des Unternehmens in Deutschland sowie in Österreich und wünschen ihm viel Erfolg bei seinen zukünftigen Projekten", ergänzte die Gesellschaft.

Bevor Diehl zu dem Asset-Management-Arm des französischen Versicherungskonzern stieß, arbeitete er für zwei Jahre bei Lombard Odier als Länderchef für Deutschland und Österreich. Davor leitete er bei Henderson Global Investors den Vertrieb in den beiden Staaten sowie der Schweiz. Zu den weiteren Stationen zählt die Fondstochter der Deutschen Bank, die DWS. Diehl studierte Wirtschafts- und Organisationswissenschaften an der Universität der Bundeswehr in München. (ert/hh)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren