Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Märkte
twitterlinkedInXING

Apollo-Sparte nähert sich Kauf von deutschen Axa-Lebenspolicen

Die Versicherungssparte des Finanzinvestors Apollo Global Management steht informierten Kreisen zufolge kurz vor dem Kauf eines Portfolios von deutschen Lebensversicherungspolicen der Axa SA.

281325920
© wladimir1804 / stock.adobe.com

Bei der Transaktion geht es um Verbindlichkeiten in Höhe von mehr als 15 Milliarden Euro, hauptsächlich in Form von Annuitäten, hat Bloomberg von Informanten, die mit dem Deal vertraut sind, in Erfahrung gebracht. Das Geschäft könnte in den kommenden Wochen verkündet werden.

Altbestände von Versicherungspolicen
Sie sind derzeit ein lebhafter Bereich des M&A-Marktes, da der Verkauf Versicherern eine Möglichkeit zur Freisetzung von Kapital bietet. Die Altbestände werden häufig von Finanzinvestoren wie Athora aufgekauft, die sie mit geringeren Kosten betreiben können und einen Teil der Mittel in renditestärkere Strategien auf privaten Märkten umschichten können.

Axa gehört zu den Versicherern, die ihr Engagement bei Lebensversicherungen - insbesondere bei solchen mit garantierten Auszahlungen - aufgrund der höheren Kapitalanforderungen im Vergleich zu denen für Sach- und Unfallversicherungen reduziert haben. Im Niedrigzinsumfeld in Europa ist es schwierig geworden, mit diesen Anlagen Gewinn zu erzielen.

Die auf Europa ausgerichteten Investitionen von Athora werden zum Teil von Apollo getätigt, das in den USA ein ähnliches Unternehmen namens Athene besitzt. Athora zahlt dem Private-Equity-Riesen eine Gebühr für die Vermittlung. Athora hat 2,3 Millionen Versicherungsnehmer und ein verwaltetes Vermögen von 79 Milliarden Euro. (kb)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren