Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Amundi startet neue Investment- und Beratungseinheit für Instis

Europas größer Vermögensverwalter hat den neuen Geschäftsbereich Amundi Outsourced Chief Investment Officer (OCIO) Solutions ins Leben gerufen. Diese Einheit offeriert Anlagedienstleistungen für Institutionelle und Family Offices, die dadurch einen großen Teil der Arbeit auslagern können.

6.jpg
© fotovika / stock.adobe.com

Amundi wendet sich mit einem neuen Angebot an Profianleger. Der neue Geschäftsbereich Amundi Outsourced Chief Investment Officer (OCIO) Solutions kann sich jahrelang aufgebauter Expertise bedienen. OCIO-Services beinhaltet zentrale Elemente der Investment-Management-Leistungen von Amundi und werden seit über 30 Jahren für Unternehmen der Crédit-Agricole-Gruppe durchgeführt. Seit 2009 bietet Amundi OCIO-Services auch für externe Kunden an, die insgesamt ein Volumen von 44 Milliarden Euro verwalten lassen. Über diese neue Einheit informieren die Franzosen per Aussendung.

Institutionellen das Leben erleichtern
Die 2021 offiziell gegründete OCIO Solutions Division ist in die Amundi Multi-Asset-Anlageplattform eingebettet. Das neue Angebot soll Institutionellen helfen, sich auf ihre strategischen Ziele zu konzentrieren, indem einige oder alle traditionell von einem Investmentkomitee ausgeführten Investmentfunktionen an Amundi ausgelagert werden.

Die Einheit wird von einem Team von Senior-Advisors geleitet, die auf den jeweiligen Kundentyp spezialisiert sind und die deren Herausforderungen genau kennen. Die neue Einheit soll dazu beitragen, entscheidende strategische, operative und Investmentbedürfnisse der Kunden zu erfüllen.

Die Amundi OCIO Solutions Division bietet eine breite Dienstleistungspalette, mit der institutionelle Kunden die Komplexität ihrer Anlagen bedarfsgerecht managen können, angefangen von der reinen Beratung bis hin zu vollständig implementierten Portfolios und Anlageplattformen. Dabei nutzt Amundi OCIO Solutions eine hochmoderne Infrastruktur und profitiert gleichzeitig von der Expertise eines führenden Global Players im Asset Management.

Das OCIO-Angebot umfasst folgende Leistungen:

  • Governance & Strategie
  • Taktische Vermögensallokation
  • Asset Liability Management
  • Fonds- und Managerselektion
  • Architektur Design & Implementierung
  • Portfolio- & Risikomanagement
  • Risiko-Overlays
  • Reporting
  • Wissenstransfer & Schulungen

Professioneller Background
Die neue Einheit umfasst 28 OCIO-Experten. Diese können auf die Multi-Asset-Investmentplattform mit mehr als 200 Experten – einschließlich der Fonds- und Managerselektoren –, ein 140-köpfiges Analysten- und Research-Team sowie die gesamten Amundi-Investmentressourcen an 40 Standorten weltweit zugreifen.

Die Division ist um OCIO-Senior-Advisors organisiert, die über laut Amundi umfassende Kundenerfahrungen verfügen und sich auf bestimmte Kundentypen – Pensionsfonds, Versicherungsgesellschaften, Family Offices, Staaten, Zentralbanken, Unternehmen und Agenturen – spezialisiert haben. Die OCIO-Experten von Amundi sind in Paris, Mailand, München und Hongkong aktiv, um die Nähe zum Kunden zu erhöhen.

Strategiebaustein
„Der neue Geschäftsbereich nutzt unsere umfassende Expertise und unsere Research-basierte Investmentkultur, um institutionelle Anleger bei ihren Investitionen zu unterstützen – von der strategischen Asset Allocation bis hin zur Umsetzung des Portfoliomanagements“, sagt Matteo Germano, Leiter der Multi-Asset Investment Platform bei Amundi. „In einem immer komplexeren und anspruchsvolleren Finanzumfeld ist die neue OCIO-Einheit ein Strategiebaustein von Amundi, seine Kernaktivitäten in der Vermögensverwaltung durch Dienstleistungen im Rahmen einer langfristigen Partnerschaft zu ergänzen."

Auslagern leicht gemacht
„Institutionelle Anleger stehen vor zahlreichen Herausforderungen: niedrige Zinsen, Makro- und Marktunsicherheiten sowie IT- und Regulationsaufgaben“, ergänzt Laurent Tignard, Leiter der OCIO Solutions Division von Amundi. „Investoren können operative Aufgaben nun an Amundi als OCIO-Partner auslagern und sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Wir werden helfen, die Abwicklungsstruktur zu optimieren, Kosten zu senken, die Entscheidungsfindung bei Investitionen sowie die Visibilität und Kontrolle der operativen und der Investmentrisiken zu verbessern. Unsere Empfehlungen und Investitionen werden darauf ausgerichtet sein, dass jeder Kunde davon profitieren sollte." (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren