Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Produkte
twitterlinkedInXING

Allianz RE zieht Deal mit südkoreanischem Staatsfonds an Land

Allianz Real Estate wird mit dem National Pension Service of Korea (NPS) einen Investmentfonds für gemeinsame Immobilienanlagen aufbauen, der über eine Investment-Kapazität von mehr als 4,6 Milliarden US-Dollar verfügen soll.

immo_sasinparaksa__adobestock_236686865.jpg
Logistik- und Büroimmobilien im Fokus.
© SasinParaksa / stock.adobe.com

Allianz Real Estate wird laut einer Meldung der Immobilien-Zeitung mit dem National Pension Service of Korea (NPS) einen Investmentfonds für gemeinsame Immobilienanlagen aufbauen.

Der Fonds mit Domizil in Singapur trägt den Namen Allianz Real Estate Asia-Pacific Core I (Areap Core I) und verfügt über eine Investmentkapazität von über 4,6 Milliarden US-Dollar. Das Eigenkapital in Höhe von 2,3 Milliarden US-Dollar stammt je zur Hälfte von Allianz und NPS, Allianz Real Estate fungiert als Investmentmanager und General Partner, wie das Medium berichtet.

Areap Core I sucht nach Büro- und Logistikimmobilien sowie nach Miet- und Studentenwohnungen. Zielländer sind Japan, Australien, Singapur, Hongkong und China. Es ist die erste Partnerschaft für geplante Immobilienkäufe, den der deutsche Versicherer mit einem anderen Investor aufgesetzt hat. "Wir sehen dies als Beginn einer wachsenden Partnerschaft mit NPS", sagt Allianz RE-CEO Francois Trausch. (hw)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren