Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Ärzteversorgung Westfalen-Lippe übertrifft 2018 den Rechnungszins

Die ÄVWL kann also über ein durchaus erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 berichten. Den Stürmen an den Kapitalmärkten - vor allem im vierten Quartal bei Aktien - hat man in der Kapitalanlage erfolgreich getrotzt.

altenhoffmarkus.jpg
Markus Altenhoff, Geschäftsführer Kapitalanlage der ÄVWL, hat gut lachen.
© ÄVWL

Für die Ärzteversorgung Westfalen-Lippe und damit gleichzeitig für alle Mitglieder und Rentner war das Geschäftsjahr 2018 ein erfolgreiches Jahr. Die ÄVWL erwirtschaftete eine Nettokapitalrendite in Höhe von 4,3 Prozent – und hat damit nicht nur allen Widrigkeiten an den Kapitalmärkten getrotzt, sondern zudem erneut den Rechnungszins von 4 Prozent übertroffen. Die Zahlen stehen noch unter dem Vorbehalt der Jahresabschlussprüfung.

Im Versicherungsbetrieb konnte eine Beitragsproduktivität, das heißt, die Steigerung der von jedem Mitglied durchschnittlich gezahlten Versorgungsabgabe, in Höhe von 2,7 Prozent erreicht werden. Das stellt einen Beleg für das hohe Vertrauen der Mitglieder und Rentner in ihr Versorgungswerk dar.

Im April 2019 hat die ÄVWL einen Award als „Bester Immobilieninvestor“ gewonnen, da man sukzessive die internationale Quote im Immobilienportfolio erhöhte und global diversifizierte.  Markus Altenhoff, Geschäftsführer Kapitalanlage der ÄVWL, freute sich über die Auszeichnung. (kb)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren