Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Märkte
twitterlinkedInXING

Acatis gliedert Fondsvolumen nach Nachhaltigkeitskriterien auf

Zu Nachhaltigkeit gehört eben auch Transparenz. Die ACATIS Investment KVG stellt ab sofort auf den Monatsberichten ihrer betreuten Fonds dar, wieviel Prozent der Investitionen nachhaltig sind und in welchem Maß.

leber_hendrik_dr_acatis_gf_feb_2013_(c)_braune_002.jpg
Acatis-Mastermind Hendrik Leber (Bild)
© Braune

ACATIS möchte damit vorausgehen und Investoren auf den ersten Blick zeigen, wieviel Prozent des Fondsvolumens in guten Unternehmen oder Staaten investiert ist, oder solchen, die sich auf einem guten Weg dorthin befinden. Denn Nachhaltigkeit wird in den nächsten Jahren immer stärker im Fokus stehen und auch das Anlageverhalten der Investoren
beeinflussen.

Sechs Nachhaltigkeitskategorien
Anhand eines Balkendiagramms bietet ACATIS Investoren jetzt eine Orientierung, inwieweit Nachhaltigkeitskriterien bei jedem Fonds erfüllt werden. Dabei zeigt sich, dass auch „normale“ Fonds einen hohen Grad an nachhaltigen Investments aufweisen können. ACATIS
unterscheidet sechs Kategorien:
1. ESG- und SDG-Kriterien: dunkelblaues Feld
2. ESG-Kriterien alleine: mittelblaues Feld
3. SDG-Kriterien alleine: hellblaues Feld
4. Individuelles Rating: sehr hellblaues Feld
5. Ohne Rating: weißes Feld
6. Nicht nachhaltig: braunes Feld

Beispiel für die Nachhaltigkeit im ACATIS Datini Valueflex Fonds

Die ethisch/ nachhaltige Bewertung von Unternehmen wird oft in die drei Bereiche Umwelt (Environment), Soziales (Social) und Unternehmensführung (Governance) aufgeteilt. Eine ESG-Bewertung ist die Beurteilung, wie ein Unternehmen aktuell in den drei Bereichen wirtschaftet.

SDGs
Die SDG-Kriterien (Sustainable Development Goals) wurden von den Vereinten Nationen als global gültige Prioritäten und Ziele bis zum Jahr 2030 festgelegt. 193 Staaten haben sich auf 17 Ziele mit 169 Unterzielen geeinigt, die bis 2030 umgesetzt sein sollen. Sie vereinen ökologische, soziale und wirtschaftliche Ziele und bilden somit alle Dimensionen von
Nachhaltigkeit ab. Das erste Ziel ist die weltweite Beendigung von Armut. Dazu gehören die Bekämpfung von Hunger und der Zugang zu sauberem
Wasser für alle.

Ständige Weiterentwicklung
Als Grundlage für die Auswertung der Titel dient der ACATIS Fair Value Nachhaltigkeitsansatz, deren Kriterien ACATIS vor zehn Jahren mit Kunden erarbeitet und seitdem laufend ausgebaut, verfeinert und ergänzt hat. So wurden im Jahr 2019 die SDGs als zusätzlicher Filter eingebaut.
Hiermit wird überprüft, ob ein Unternehmen durch seine Produkte und Dienstleistungen einen positiven Beitrag für die Zukunft und zur Erreichung der SDGs leistet, und welchen SDGs das zugeordnet werden kann.

Klassifizierung von ACATIS unterscheidet bei ESG und SDG drei Kategorien
- Unternehmen, die nur einen positiven ESG-Score haben, darunter sind auch „positive“ Staaten
- Unternehmen, die nur einen Beitrag zu den SDGs leisten
- Und Unternehmen mit positiven ESG- und SDG-Zielen.

Mit „Individuellem Rating“ sind die Titel gekennzeichnet, für die ein Spezialrating angefertigt wurde. Dieses Spezialrating wird speziell für die ACATIS Fair Value Investment AG von der unabhängigen Ratingagentur imug/ Vigeo/ Eiris nach den ACATIS Fair Value-Kriterien erstellt.

Titel, für die es kein Rating gibt, oder Kasse-Positionen werden geführt unter „Ohne Rating“. Titel und Staaten, die gegen Ausschlusskriterien verstoßen oder wegen eines schlechten ESG-Scores oder fehlendem Beitrag zu den SDGs bei der ACATIS Fair Value ausgeschlossen sind,
werden als „nicht nachhaltig“ eingestuft.

Reine Nachhaltigkeitsfonds
Bei ACATIS sind diese bereits durch ihren Namensbestandteil „ACATIS Fair Value“ gekennzeichnet. In der Kategorie Aktien gibt es den ACATIS Fair Value Aktien Global, als  Mischfonds ist der ACATIS Fair Value Modulor Vermögensverwaltungsfonds aufgelegt. Vom Fachdienst RenditeWerk wurde er vor kurzem mit dem zweiten Platz als Stiftungsfonds des Jahres 2020 ausgezeichnet. Die Redaktion von RenditeWerk überzeugte der strikte Nachhaltigkeitsansatz des Fonds und seine Ausschüttungsquoten. Ein nachhaltiger Rentenfonds ist der ACATIS Fair Value Bonds. 

Alle drei ACATIS Fair Value Fonds sind mit dem vom Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG) vergebenen FNG-Siegel 2020 mit einem Stern (von drei) zertifiziert. Das bedeutet, die Fonds zeichnen sich durch eine besonders anspruchsvolle und umfassende Nachhaltigkeitsstrategie aus und erhalten zusätzliche Pluspunkte in den Bereichen institutionelle Glaubwürdigkeit, Produktstandards sowie Selektions- und Dialogstrategien. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren