Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Produkte
twitterlinkedInXING

Aberdeen Standard Investments lanciert Private-Equity-Fonds

Aberdeen Standard Investments und „21 Partners“ von Alessandro Benetton gründen ein neues Joint Venture und legen den Direct Private Equity Long Term Fonds mit einem Volumen von einer Milliarde Euro auf.

martin_gilbert_028-online-neu.jpg
Martin Gilbert, Aberdeen Standard Investments: „Das Joint Venture ist eine starke Kombination eines Teams unter der Führung eines der am besten angesehenen Akteure der Private Equity-Branche mit unserer eigenen Kompetenz in diesem Bereich und einer globalen Präsenz, die die Vermarktung des Produktes erheblich fördern wird.“
© Sarah Weal

Aberdeen Standard Investments und „21 Partners“ haben die Gründung eines neuen Joint Venture, der „21 Aberdeen Standard Investments Limited“, bekanntgegeben. Beide Partner sind mit jeweils 50 Prozent an dem Unternehmen beteiligt. Das Ziel ist die Auflegung eines Direct Private Equity Fund mit einem Volumen von einer Milliarde Euro durch Aberdeen Standard Investments im Laufe dieses Jahres.

„Das Joint Venture ist eine starke Kombination eines Teams unter der Führung eines der am besten angesehenen Akteure der Private Equity-Branche mit unserer eigenen Kompetenz in diesem Bereich und einer globalen Präsenz, die die Vermarktung des Produktes erheblich fördern wird“, erklärt Aberdeen Standard Investments Co-Chief Executive Martin Gilbert. „Uns bietet sich die großartige Gelegenheit, unseren Kunden ein Direct Private Equity-Produkt anzubieten. Am Markt gibt es eine klar erkennbare Nachfrage nach Private Market-Produkten mit attraktiven Renditen und hoher Diversifikation.“

Über die Fondsstrategie
Die Strategie des Fonds werden aktive Minderheitsbeteiligungen und insbesondere die Bereitstellung „geduldigen Kapitals“ (patient capital) mit langfristigem Anlagehorizont und nachhaltiger Strategie sein. Der Fonds soll das Wachstum von Unternehmen fördern und beschleunigen, ohne dass die Eigentümer ihre Mehrheitsbeteiligungen aufgeben müssen.

Geografisch wird sich der Fonds auf Europa konzentrieren, die Fondslaufzeit wird bis zu 15 Jahre betragen. Zudem strebt der Fonds auch zeitkritische opportunistische Transaktionen und besondere Investmentgelegenheiten mit kürzerem Anlagehorizont an.

Die Anlageobjekte werden durch 21 Aberdeen Standard Investments Limited, die Joint Venture-Partner und andere Interessenvertreter identifiziert werden. Mit einem Team von zunächst sechs Mitarbeitern wird 21 Aberdeen Standard Investments Limited eigene Büros in London beziehen. Vorsitzender des Joint Venture-Boards wird Alessandro Benetton, die Mitglieder kommen in gleichen Teilen von jedem der beiden Joint Venture-Partner.

Neben der Finanzierung steht 21 Aberdeen Standard Investments Limited den Portfolio-Unternehmen auch bei der Lösung von Problemen zur Seite, darunter Wachstums-Management, mögliche Umwälzungen in der jeweiligen Branche sowie Nachfolge- und Generationenwechsel in den Unternehmen.

"die perfekte Kombination"
Alessandro Benetton, Gründer und Managing Partner von 21 Partners, kommentierte: „Ich freue mich auf den Beginn dieses Projektes mit einem ausgezeichneten Partner, der die Werte unserer Anlagephilosophie teilt. Die Schaffung nachhaltigen Wertes für Unternehmen erfordert zunehmend mehr Zeit und einen industriellen Ansatz. Aus meiner Sicht ist dieser innovative Fonds die perfekte Kombination verschiedener Faktoren, die Unternehmern und Unternehmen bei der Bewältigung der Schwierigkeiten des Marktes helfen, ohne dabei die Kontrolle der Unternehmen zu verändern.“ (aa)

 

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren