Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Produkte
twitterlinkedInXING

Aberdeen Standard geht gleich mit drei Klimafonds an den Start

Das schottische Fondshaus hat die Lancierung einer Palette von Klimafonds bekannt gegeben, die zum globalen Übergang zu Netto-Null-Emissionen beitragen sollen.

Eva Cairns, Head of Climate Change Strategy bei Aberdeen Standard Investments
Eva Cairns, Aberdeen Standard Investments, ist stolz auf die Auflage von drei Klimafonds ihres Hauses. Mehr Details dazu finden Sie in nachfolgender Bildergalerie. 
© Aberdeen Standard Investments

Die Bekämpfung des Klimawandels ist für viele Menschen eine dringliches Anliegen. Der erhoffte Übergang zu einer emissionsfreien Weltwirtschaft birgt sowohl Herausforderungen als auch Chancen. Vor diesem Hintergrund hat Aberdeen Standard Investments (ASI) gleich mehrere Klimafonds aufgelegt, die Fonds im Sinne von Artikel 9 der EU SDFR sind. Zur Erinnerung: Artikel 9-konforme Fonds sind Fonds, die ausdrücklich nachhaltige Ziele verfolgen. Dazu zählt beispielsweise die Anlage in Unternehmen, die eine Reduzierung der CO2-Emissionen anstreben.

Eva Cairns, Head of Climate Change Strategy bei Aberdeen Standard Investments, sagt dazu: „Der Klimawandel stellt eine der größten Bedrohungen unserer Zeit dar und wirkt sich nicht nur auf künftige Generationen, sondern bereits heute auf viele Länder und Unternehmen rund um den Globus aus. Für die Bekämpfung des Klimawandels sind jedes Jahr mehrere Billionen US-Dollar vonnöten, um weltweit Netto-Null-Treibhausgasemissionen zu erreichen. Dieser Wandel geht mit signifikanten Chancen für Anleger einher. Um wirklich etwas bewirken zu können, müssen wir in die Zukunft blicken und in Lösungsanbieter und Unternehmen investieren, die zu diesem Übergang zu Netto-Null-Emissionen beitragen.“

Die Klimafonds von ASI werden einen erheblichen Teil des Kapitals in Klimalösungen anlegen, d. h. solche, die gemäß der Definition der EU-Taxonomie für nachhaltige Aktivitäten „die Klimawende fördern“. Als Folge weisen alle drei Fonds hohe EU-Taxonomie-Bewertungen auf. Darüber hinaus erleichtert das von ASI in Zusammenarbeit mit dem Aberdeen Standard Research Institute entwickelte, einzigartige Tool zur Analyse für Klimaszenarien die Ermittlung von Unternehmen, die unseres Erachtens in diesen Zeiten erheblichen Wandels eine Führungsrolle einnehmen werden.

Jeder einzelne Fonds legt den Fokus auf spezifische Aspekte des Übergangs zu Netto-Null-Emissionen und bietet institutionellen Investoren Zugang zu mit der globalen Klimawende verbundenen Anlagegelegenheiten. Mehr Details zu den Fonds finden Sie in obiger Bildergalerie. (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren