Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Märkte
twitterlinkedInXING

Aareal-Bank-Investor Umek verdoppelt Beteiligung vor Aareon-Entscheid

Klaus Umek, Gründer des aktivistischen Investors Petrus Advisers, hat seine Beteiligung an der Aareal Bank mehr als verdoppelt. Neben Petrus Advisors gibt es aber noch Teleios Capital Partners. Beide versuchen, verborgenen Werte zu heben und dabei einen satten Gewinn einzustreichen.

umek-klaus.jpg
Klaus Umek nimmt schon set längerem Aareal ins Visier.
© FONDS professionell

Seine Beteiligung an dem Wiesbadener Immobilienfinanzierer stieg auf 6,1 Prozent, verglichen mit zuvor 3,3 Prozent, wie am Mittwochabend aus einer Pflichtmitteilung hervorging. 

Aareal ist gerade dabei, den Verkauf eines Minderheitsanteils an der Software-Tochter Aareon zu erwägen. Zu den Interessenten zählen CVC Capital Partners und EQT, hatte Bloomberg vergangene Woche berichtet. Aareon könnte demnach mit bis zu einer Milliarde Euro bewertet werden.

Werte heben und dabei gut Geld machen
Umek hatte im Februar - als die Beteiligung bei über drei Prozent lag - in einem Interview mit Bloomberg erklärt, er fordere “keine sofortige Abspaltung von Aareon oder sage, dass die Aareal da komplett raus muss”. Ein stärkere Trennung könne sich aber auszahlen. Einen weiteren Ausbau der Beteiligung an dem Unternehmen schloss Umek damals nicht aus.

Ein anderer aktivistischer Investor, Teleios Capital Partners, hatte Aareal aufgefordert, einen Verkauf von Aareon zu erwägen. Sollte nur ein Minderheitsanteil veräußert werden, würde der Shareholder Value langfristig in Mitleidenschaft gezogen werden, argumentierte er. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren