Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Theorie

| Theorie
twitterlinkedInXING

So bewerten 155 Ökonomen die Notmaßnahmen der Politik

Das 28. Ökonomenpanel von Ifo Institut und FAZ widmete sich den wirtschaftspolitischen Strategien zur Krisenbewältigung in Deutschland und auf europäischer Ebene.

teaser.jpg
Die Umfrageergebnisse des 28. Ökonomenpanels – einfach weiterklicken! (Tipp: Klicken Sie auf die Lupe rechts, um die Grafiken zu vergrößern)
© snowing12 / stock.adobe.com

Die Corona-Pandemie trifft die Wirtschaft heftig. Regierungen und Notenbanken weltweit reagieren mit umfangreichen Hilfspaketen auf die Krise. Ziel der fiskal- und geldpolitischen Instrumente ist es, die Folgen einer Rezession abzufedern. Auch für Deutschland sind die gegenwärtigen wirtschaftspolitischen Herausforderungen immens. Es handelt sich um einen gleichzeitigen Angebots- und Nachfrageschock mit einer Einschränkung globaler Wertschöpfungsketten.

Im Ökonomenpanel von Ifo Institut und "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) werden alle zwei Monate Professoren der Volkswirtschaftslehre an deutschen Universitäten zu aktuellen wirtschaftspolitischen Themen befragt. Der Öffentlichkeit soll somit eine differenzierte ökonomische Sichtweise zu gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen Deutschlands präsentiert werden.

Speziell in dieser historischen Krise wurden die Ergebnisse dieses 28. Panels, an dem 155 ÖkonomInnen teilnahmen, mit besonderer Spannung erwartet – klicken Sie sich durch unsere Grafikstrecke oben. (mb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren