Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Theorie

| Märkte
twitterlinkedInXING

Private Equity-Aktien bieten günstigen Einstieg: Discount zum NAV

Derzeit notieren viele Private Equity-Aktien zu Abschlägen (Discounts) auf den Wert ihrer Beteiligungen. Dies ist eine besonders günstige Zeit für einen Einstieg, wie eine aktuelle Auswertung von LPX zeigt.

Michel Degosciu, Geschäftsführer der LPX AG
Michel Degosciu, Geschäftsführer von LPX
© LPX AG

LPX hat die Performance börsennotierter Private-Equity-Aktien in den Jahren von 1993 bis 2021 daraufhin untersucht, ob auf Abschläge (Discounts) Überrenditen gelisteter Private-Equity-Unternehmen gegenüber traditionellen Aktien folgten. In 19 dieser 28 Jahre schlossen Private-Equity-Aktien das Jahr mit einem Discount zum Nettoinventarwert (NAV) ab. Und in 15 dieser 19 Fälle folgten Zeitabschnitte, in denen sie deutlich besser als die traditionellen Aktienmärkte abgeschnitten haben. Darüber informiert der marktführende Anbieter von Research und Indizes im Bereich Listed Alternatives.

Idente Muster entdeckt
Im Dezember 2002 beispielsweise betrug der Abschlag bei den Aktien im LPX50-Index 20,7 Prozent. In den folgenden fünf Jahren erzielte der Index eine Rendite von 231 Prozent  gegenüber 147 Prozent des MSCI World. Das gleiche Muster hat sich seitdem immer wieder wiederholt, nämlich in den Jahren 2009, 2011, 2016 und 2020. 

Investmentbeispiele

Blaupause für heute?
Michel Degosciu, Geschäftsführer von LPX, kommentiert diesen Umstand: „Heute sehen wir uns wieder mit ähnlichen Marktbedingungen konfrontiert. Ende Juli 2022 betrug der Discount, gemessen am LPX50 NAV Premium/Discount Index, -21,78 Prozent. Börsennotiertes Private Equity kann in solchen Momenten Zugang zu privaten Vermögenswerten zu außergewöhnlich niedrigen Preisen bieten. Die Anzeichen sprechen dafür, dass die derzeitige Krise eine Kaufgelegenheit für Investoren sein könnte, die bereit sind, über die derzeitige Unsicherheit hinwegzusehen. Vor allem für diejenigen Anleger, die eine langfristige Perspektive besitzen und den Mut haben, kurzfristige Schwankungen auszuhalten.“ (kb)

 

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schließen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren