Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Die neue Normalisierung

Ad

Seit 2009 haben die Zentralbanken ihre Bilanzen auf beispiellose Art aufgebläht. Angesichts des weltweit verbesserten Wirtschaftsumfelds hat die Notwendigkeit einer „Normalisierung“ – Anhebung der Zinsen und Reduzierung der Bilanzen – zu einer vierten Welle des Tapering geführt.

Anzeige
Advertisement
| Theorie
twitterlinkedInXING

Petercam-Studie: Wie geht es mit der Inflation weiter?

Petercam Institutional Asset Management geht in einer Research Note auf das Thema Inflation ein und präsentiert diverse Szenarien dazu.

euro-schere_zerschneiden.jpg
Auch wenn Inflation beziehungsweise richtigerweise Preissteigerungen das Geld entwerten - für die meisten Bürger und insbesondere dem Staat ist Inflation ein Segen, da damit Schulden leichter bedient werden können.
 

Seit Beginn der Großen Depression treibt eine zu niedrige Inflation westlichen Politikern die Sorgenfalten auf die Stirn. Trotz einer Ausdehnung der Geldmenge und niedrigster bis negativer Zinsen konnten Notenbanker keine höheren Preissteigerungsraten erreichen. Viele Experten befüchten sogar Deflation und ein Zuschnappen der "Liquiditätsfalle", die gerade für Schuldner verhängnisvoll wäre. Im Extremfall droht ein Teufelskreis aus Defaults und noch mehr Deflation...

Petercam Institutional Asset Management geht in einer Research Note (englisch, sechs Seiten) auf die zukünftige Inflationsentwicklung ein. Analysiert werden vor allem die volkswirtschaftliche Theorie zur Inflation und zwei wichtige Lektionen der jüngeren Vergangenheit, bevor Petercam prognostiziert, wie sich die Inflation entwickeln könnte. Die vollständige Publikation können Sie nachfolgend downloaden. (aa)


Anhang:

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen