Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Theorie

| Theorie
twitterlinkedInXING

Multi-Asset-Fonds: Wie hoch soll die Aktienquote sein?

Eine exklusive Umfrage von „Institutional Money“ hat in Erfahrung gebracht, wie hoch für institutionelle Investoren der maximale Aktienanteil bei Misch- respektive Multi-Asset-Fonds jeweils sein sollte. Zur Auswahl standen fünf verschiedene Bandbreiten…

Wenn institutionelle Investoren Misch- beziehungsweise Multi-Asset-Fonds kaufen, wollen diese bei diesen auch eine „spürbare“ Aktienquote haben. Am sinnvollsten erscheint den Teilnehmern unserer Online-Umfrage eine Bandbreite zwischen 16,1 und 30 Prozent. Dafür haben immerhin 36,4 Prozent aller Umfrageteilnehmer gestimmt. Auf Platz zwei lag die Bandbreite 31 bis 50 Prozent, für die jeder Vierte abstimmte. Lediglich 18,2 Prozent wollen Mischfonds mit einer Aktienquote von mehr als 50 Prozent. Auf Sicherheit und damit einen maximalen Aktienanteil von 15 Prozent schwören hingegen 20,5 Prozent aller Umfrageteilnehmer.

 

Trend bestätigt
Selbstverständlich kann das Ergebnis nur eine „grobe“ Indikation sein, da wohl nur die wenigsten Großanleger aufgrund unterschiedlicher Anlagerichtlinien, Leistungsversprechen und Risikobudgets miteinander vergleichbar sind.

Trotzdem scheint das Umfrage-Ergebnis den Trend dahingehend zu bestätigen, dass viele (kleinere) Institutionelle allfälliges Aktien-Exposure beziehungsweise die Entscheidung pro oder contra Aktienmarktrisiko an externe Fondsmanager auslagern und diesen eine verhältnismäßig höhere Aktienquote zugestehen.

Liquid Alternativs vor endgültigem Durchbruch?
Liquid Alternatives scheinen aufgrund nicht mehr existenter Sekundärmarktrenditen bei institutionellen Investoren an Bedeutung zu gewinnen. Zu verlockend sind für die unter Performancedruck stehenden Anlageverantwortlichen die vielfach auf Basis von Absolute-Return-Strategien generierten Renditen im niedrigen, einstelligen Prozentbereich.

Redaktionelle Anmerkung: Siehe auch die Story „Zweiter Frühling“ in der neuesten Printausgabe von Institutional Money (2/2016, Seite 194ff) beziehungsweise unser regelmäßig und exklusives „Alternative UCITS“-Ranking auf Basis von „Kepler Capitals Partner-Daten. In der neuesten Institutional Money-Ausgabe 2/2016 – die gerade gedruckt wird und in den kommenden Tagen per Post zugestellt wird - finden Sie dieses Mal ab Seite 220 die Segmente „Macro“, „FX“ und „Multi Asset“.

Neue Umfrage zum Liquid Alternatives
Vor diesem Hintergrund wollen wir in unserer neuesten Online-Umfrage von Ihnen wissen, welchen Strategien Sie bei Liquid Alternatives am ehesten ihr Vertrauen schenken. Die genaue Fragestellung sowie die zehn Antwortmöglichkeiten – beispielsweise „Equity L/S“, „Market Neutral“, „Credits“ etc. finden Sie auf der Institutional Money-Startseite rechts unten. Lassen Sie uns Ihren Favoriten wissen, das Endergebnis dieser Umfrage wird in den kommenden Wochen an dieser Stelle bekanntgegeben! (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren