Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Theorie

| Theorie
twitterlinkedInXING

Morningstar deckt echte und falsche Vorteile von ETFs auf

Anbieter beten die Überlegenheit der passiven Papiere gegenüber anderen Anlageformen rauf und runter. Die Werbebotschaften verfangen offenbar, denn immer mehr Anleger greifen zu ETFs. Doch einige dieser Vorzüge werden überschätzt, meint Morningstar – andere hingegen finden zu wenig Beachtung.

fotolia_54211965_marco2811.jpg
Welchen ETF-Vorteilen zu viel und welchen zu wenig Beachtung geschenkt wird – einfach weiterklicken!
© Marco2811 / stock.adobe.com

Vor rund 20 Jahren starteten ETFs ihren Siegeszug, aus den USA kommend, auch in Europa. Mit der zunehmenden Beliebtheit der Indexfolger wurden einige Produkteigenschaften seitens der Marketingexperten der ETF-Anbieter derart publikumswirksam hervorgehoben, dass Anleger mitunter übersehen, dass viele der behaupteten Vorteile in der Wirklichkeit eher unbedeutend sind und sich manchmal sogar als Nachteil herausstellen können, meint Morningstar in einem aktuellen Beitrag. Andere, deutlich wirkungsmächtigere Vorteile hingegen erhielten nicht genügend Aufmerksamkeit, findet die Fondsratinggesellschaft.

In unserer Fotostrecke oben liefern die Morningstar-Experten eine Übersicht der am häufigsten über- und unterschätzten ETF-Vorteile. (mb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren