Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Ohne Umwege zu Private Assets

Weltweit verwaltet Schroders über EUR 29 Mrd. in Private Assets. Das Produktspektrum umfasst dabei Immobilien, Private Equity, ILS, Infrastrukturanlagen und Privat Debt. Meiden Sie Umwege - hier mehr erfahren!

Anzeige
| Theorie
twitterlinkedInXING

European Banking Study: Banken-Rentabilität ist steigerungsfähig

Europas Banken verharren hinsichtlich ihrer Rentabilität in einem Tief. Zu schwer wiegen Faktoren wie Niedrigzinsen, hohe Kosten durch die Aufsichten und auch der Wettbewerb durch FinTechs.

ausblick__jrgen_flchle__adobestock_115889156.jpg
© detailblick-foto / stock.adobe.com

Europas 50 größte Banken konnten 2018 ihre Eigenkapitalrenditen nach Steuern in Summe leicht auf 7,2 Prozent steigern, dennoch verharrt die Rentabilität der Geldhäuser auf tiefem Niveau. Das geht aus der European Banking Study 2019 hervor, die die Strategieberatung ZEB aus Münster diese Woche veröffentlichte. Zu den untersuchten Banken zählen unter anderem die Deutsche Bank und die Commerzbank. Untersucht wurden die 50 europäischen Banken mit der größten Bilanzsumme.

Den meisten großen europäischen Instituten gelang es den Angaben zufolge weder, nachhaltige operative Ertragssteigerungen zu realisieren, noch ihre Kostenbasis im erforderlichen Umfang zu entlasten.

Gegenwind nimmt zu
Zudem zeige laut Bloomberg ein Blick nach vorn, dass sich die Wettbewerbssituation der Banken weiter verschärfen werde, was sich im Markteintritt neuer Anbieter aus dem Fin- und Big-Tech-Segment sowie in der zunehmenden Akzeptanz für neue, nicht bankspezifische Produkte und Services manifestiere.

Mit einem KBV der Top 50 unter der wichtigen Schwelle von 1,0 verharre der Wert weit unter Marktdurchschnitt, bezogen auf den Stoxx 600, heißt es in der Studie weiter.

Digitalisierung reduziert Personalkosten
In Europa haben sich laut Studie gerade diejenigen Banken besonders gut entwickelt, bei denen die Geschäftsmodelle frühzeitig digitalisiert worden sind. Ihre Profitabilität lag demnach im Jahr 2018 mit 9,2 Prozent nach Steuern deutlich über dem Durchschnitt der größten Kreditinstitute Europas. (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen