Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Bringen Olympische Winterspiele eine Goldmedaille für den Aktienmarkt?

Obwohl China derzeit mit vielen Problemen konfrontiert ist, die mit geopolitischen Spannungen, der Pandemie und diplomatischen Boykotten zu tun haben, gibt es zahlreiche andere positive Auswirkungen, die sich aus der Ausrichtung der Olympischen Spiele ergeben.

muratovic_tea_seasonax_klein_quer.jpg
Tea Muratovic, Mitgründerin und geschäftsführende Partnerin von Seasonax
© Seasonax

Olympische Spiele sind in der Regel mit erheblichen Investitionen in die Infrastruktur verbunden und kurbeln den Tourismus in der Gastgebernation an. Tea Muratovic, Mitgründerin und geschäftsführende Partnerin von Seasonax, weiß mehr: "Für den starken Aufschwung im Vorfeld solcher Veranstaltungen gibt es mehrere Gründe: Mit sportlichen Großereignissen sind in der Regel hohe Ausgaben der öffentlichen Hand verbunden – und natürlich werden infolge der Medienberichterstattung auch private Investoren angelockt."

Im Vorfeld rauf, kurz davor dann runter
Ob die Anleger bisher die Goldmedaille (unter dem Motto "Schneller, höher, stärker - gemeinsam") geholt haben, lässt sich anhand der historischen Daten der Aktienmärkte der Gastgeberländer feststellen. Daraus geht hervor, dass die Rallye in der Regel viele Monate vor dem Ereignis beginnt und im Monat vor Beginn des Ereignisses in einen starken Abwärtstrend übergeht. "Diese Erkenntnisse spiegeln sich auch in den Aktien von Unternehmen wider, die mit dem Bau von Arenen und Heiz- und Kühlsystemen zu tun haben, wie z. B.: Bingshan Refrigeration & Heat Transfer Technologies Co; Beijing North Star Co; oder Lander Sports Development Co - Sektoren, die durch die Infrastrukturinvestitionen für die Olympischen Spiele in Peking beflügelt werden", hat Muratovic festgestellt.

Saisonales Muster im Shanghai Composite
Aber noch mehr interessiert sie sich dafür, ob sich nach dem Beginn der Olympischen Spiele weitere gute Einstiegsmöglichkeiten bieten. Ein Blick auf den saisonalen Chart des Shanghai Composite Index zeigt, dass er in den letzten 15 Jahren vom 1. bis zum 20. Februar in eine starke saisonale Phase eingetreten ist. In dieser Zeitspanne von nur elf Handelstagen stieg der Index im Durchschnitt um 4,7 Prozent. Darüber hinaus sind die Renditen in diesem Zeitraum seit 2007 durchgängig positiv - die blauen Balken in der Grafik unten illustrieren dies.

Saisonaler Chart des Shanghai Composite Index berechnet über die letzten 15 Jahre

Quelle: Seasonax

Eine weitere interessante Entdeckung, auf die Muratovic gestoßen ist, steht im Zusammenhang mit Chinas neuer staatlich gestützter digitaler Währung. China hat enorme Anstrengungen unternommen, um den digitalen Yuan pünktlich zu den Olympischen Spielen als Teil des Zahlungssystems einzuführen. Was jedoch niemand zu bemerken scheint, ist, dass diese digitale Version der Währung neben Bargeld eine von nur drei Zahlungsmöglichkeiten an den Spielorten ist. 

Gibt es noch mehr Trophäen zu holen?
Auf der Suche nach dem dritten Zahlungsanbieter hat sich Muratovic die Hauptsponsoren der diesjährigen Olympischen Winterspiele angesehen und ist dabei sofort auf Visa gestoßen.  Könnten die Gewinne von Visa im Februar noch einmal angekurbelt werden, und gibt es andere technische und fundamentale Gründe, die zu künftigen Gewinnen beitragen könnten?

Bei der Analyse eines saisonalen Charts von Visa lässt sich leicht erkennen, dass in den letzten 13 Jahren eine starke saisonale Tendenz vom 27. Januar bis zum 18. Februar besteht. In dieser Zeitspanne von nur 16 Handelstagen stiegen die Aktien im Durchschnitt um 6,87 Prozent.

Saisonaler Chart von Visa berechnet über die letzten 13 Jahre

Quelle: Seasonax

Darüber hinaus waren die Renditen in diesem Zeitraum seit 2009 durchgängig positiv, mit nur einem Ausreißerjahr im Jahr 2018, wie aus der nachstehenden Grafik zu erkennen ist.

Visa, Ertrag in Prozent zwischen 27.01 und 18.02., in einzelnen Jahren seit 2009

Quelle: Seasonax 

Wird sich diese saisonale Markt-Anomalie im Jahr 2022 wiederholen?
"Das werden wir abwarten müssen", sagt Tea Muratovic. "Um jedoch die Suche nach saisonalen Gelegenheiten noch einfacher zu machen, haben wir den Seasonax Screener entwickelt. Der Screener ist ein Analysetool, mit dem sich ab einem bestimmten Datum Handelsmöglichkeiten mit überdurchschnittlichem Gewinnpotentzial ermitteln lassen. Interessenten können sich für eine 3-tägige Testversion anmelden, um mehr als 25.000+ Instrumente zu analysieren, darunter Aktien, (Krypto-)Währungen, Rohstoffe und Indizes." (kb)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren