Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Regulierung

| Regulierung
twitterlinkedInXING

Stresstest für Österreichs Finanzmarkt

Finanzmarktaufsicht (FMA) und Oesterreichische Notenbank (OeNB) geben ihre Aufsichtsfokusse für 2020 bekannt. Unter anderem soll besonderes Augenmerk auf notleidenden Kredite gelegt werden, um die Stabilität des Bankensystems zu gewährleisten. Das soll in Form eines neuen Stresstest geschehen.

puls
Wie steht es um den Stresslevel bei NPLs in Österreich? FMA und OeNB wollen das 2020 mittels Testlauf prüfen.
© Watcharin / stock.adobe.com

Um die Krisenfestigkeit der österreichischen Banken zu stärken, werden FMA (Finanzmarktaufsicht)  und OeNB (Oesterreichische Notenbank) "weiterhin den konsequenten Abbau von notleidenden Krediten (Non-Performing Loans, NPLs) überwachen und entsprechende NPL-Abbaustrategien aktiv begleiten", heißt es in einer gemeinsamen Aussendung der beiden Institutionen.

Unter "präventiven Gesichtspunkten wird in diesem Zusammenhang das Thema nachhaltiger Kreditvergabestandards weiter verfolgt werden", so die Ankündigung weiter. Die Abwicklungspläne der Kreditinstitute sollen demnach im Hinblick auf Abwicklungshindernisse überprüft werden. Mittels Stresstests wird zudem in 2020 die Widerstandsfähigkeit sowie die Angemessenheit der Kapitalausstattung der österreichischen Banken überprüft.

Der Fokus auf notleidende Kredite ist einer von fünf Punkten auf die sich FMA und OeNB in einem Kontroll-Maßnahmenpaket für 2020 geeinigt haben.  Weitere Schwerpunkte werden auf den Themen Digitalisierung, Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen, Governance liegen. (hw)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren