Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Wirtschaftsweiser Lars Feld beim Investmentforum in Frankfurt

Prof. Feld, der Topökonom und Leiter des Walter Eucken Institut Freiburg spricht über die wirtschaftliche Lage in Deutschland und der EU. Gelingt der Weg zurück zum „Normalniveau“? Melden Sie sich gleich an und erfahren Sie mehr!

Anzeige
| Regulierung
twitterlinkedInXING

Stärkung des Verbriefungsmarktes der Banken in Europa angemahnt

Forscher der Organisation EconPolEurope haben die neuen EU-Regeln kritisiert, mit denen grenzüberschreitende Risikoteilung der Banken durch Verbriefungen in der EU ab Januar verbessert werden sollen.

schuler_tobias_ifo_quer_klein.jpg
ifo Forscher Dr. Tobias Schuler
© ifo

"Die Regeln sind ein Schritt voran, aber nicht ausreichend", sagt ifo-Forscher Tobias Schuler, Autor einer neuen Studie zu dem Thema. „Wir schlagen eine zweigleisige Strategie vor: Erstens, der bestehende Regelrahmen sollte die Hürden für einen florierenden Verbriefungsmarkt stärker abbauen. Zweitens sollten ausdrücklich Anreize für Risikoteilung und Verbriefung in Europa in die EU-Verordnung und in die EU-Programme aufgenommen werden.“

Incentives für grenzüberschreitende Risikoteilung gefordert
Diese Vorschläge seien praktikabel, weil sie auf Anpassungen bestehender Regelungen und Programme aufbauten, statt neue zu konzipieren, sagte Schuler weiter. Die Autoren Schuler sowie Karolin Kirschenmann und Jesper Riedler vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) sprechen sich dafür aus, einen antizyklischen Kapitalpuffer mit einer geografischen Diversifizierung zu verknüpfen, um die Anreize für eine Risikoteilung zu stärken.

Auch sollten Änderungen der Bedingungen für Subventionen zu verbrieften Kredite an kleine und mittlere Unternehmen dazu beitragen, grenzübergreifende Investitionsmöglichkeiten in dem strategisch wichtigen Sektor der europäischen Wirtschaft zu schaffen, meinen die Autoren. (kb)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen