Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Regulierung
twitterlinkedInXING

MM Warburg und BNY Mellon zahlen zweistellige Millionenstrafe

Die Banken MM Warburg und BNY Mellon zahlen zusammen 60 Millionen Euro an den Fiskus aufgrund der Cum-Ex-Causa.

adobestock_167687583_strafe_paragraf_3dkombinat.jpg
© 3dkombinat / stock.adobe.com

Die Hamburger Privatbank MM Warburg & Co und die amerikanische Großbank BNY Mellon zahlen laut Handelsblatt insgesamt rund 60 Millionen Euro an das Bundeszentralamt für Steuern zurück, die sie zuvor durch Cum-Ex-Geschäfte erhalten hatten, berichtet Bloomberg.

Die Zahlungen erfolgen aufgrund eines Haftungsbescheids der Behörde im Zusammenhang mit einem Fonds namens BC German Equity Special Fund, den die Warburg-Tochter Warburg Invest 2009 als Kapitalanlagegesellschaft verwaltete, so das Blatt weiter. 

Depotbank des Fonds war die BHF Asset Servicing, die die BNY Mellon 2010 von der Deutsche Bank AG übernahm. Laut Handelsblatt wollen Warburg und BNY Mellon sich Teile der Zahlungen von anderen Beteiligten zurückholen. Die Deutsche Bank etwa werde sich an der Zahlung der BHF beteiligen, zitiert das Blatt einen Sprecher.

Die Hamburger Privatbank MM Warburg & Co und die amerikanische Großbank BNY Mellon zahlen laut Handelsblatt insgesamt rund 60 Millionen Euro an das Bundeszentralamt für Steuern zurück, die sie zuvor durch Cum-Ex-Geschäfte erhalten hatten. 

Die Zahlungen erfolgen aufgrund eines Haftungsbescheids der Behörde im Zusammenhang mit einem Fonds namens BC German Equity Special Fund, den die Warburg-Tochter Warburg Invest 2009 als Kapitalanlagegesellschaft verwaltete, so das Blatt weiter. 

Depotbank des Fonds war die BHF Asset Servicing, die die BNY Mellon 2010 von der Deutsche Bank übernahm. Laut Handelsblatt wollen Warburg und BNY Mellon sich Teile der Zahlungen von anderen Beteiligten zurückholen. Die Deutsche Bank etwa werde sich an der Zahlung der BHF beteiligen, zitiert das Blatt einen Sprecher. (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schließen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren