Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Kostenoptimierung mit ETFs - aber bitte nachhaltig

Wie ESG Kriterien in ETFs berücksichtigt werden und auf diese Weise nachhaltig sowie effizient investiert werden kann, erläutert der ETF-Spezialist Michael Huber von Invesco beim Investmentforum am 4. Juni in Frankfurt. Erfahren Sie mehr!

 

Anzeige
| Regulierung
twitterlinkedInXING

EU-Kommission gründet Blockchain-Interessensvertretung: DLC ist dabei

Am 6. April 2019 wurde die International Association of Trusted Blockchain Appliances (INATBA) unter Schirmherrschaft der Europäischen Kommission gegründet. Zwei Advisor der Distributed Ledger Consulting GmbH (DLC), die auch eines der Gründungsmitglieder ist, wurden in das Board der INATBA gewählt.

borris-orlikowski-foto.1024x1024.jpg
„Wir begrüßen die weitere Professionalisierung des Universums rund um Blockchain und Co. sehr. Zugleich sind eben genau solche Entwicklungen der Indikator dafür, dass wir es nicht mit irgendeinem kurzfristigen Trend zu tun haben, sondern immer mehr relevante Stakeholder das Potenzial von DLT richtig erkennen“, sagt Dr. Borris Orlikowski, Geschäftsführer der DLC Distributed Ledger Consulting GmbH.
© DLC

Die EU hat also Ernst gemacht: Am 6. März 2019 wurde die International Association of Trusted Blockchain Appliances gegründet. Ziel der INATBA ist es einerseits, den politischen Dialog mit den relevanten Stakeholdern zu kanalisieren, sowie andererseits die Entwicklung eines inklusiven Governance-Modells voranzutreiben, das die Ansprüche aller Teilnehmer des Netzwerks berücksichtigt. Überdies sollen Interoperabilitäts-Guidelines und globale Standards für DLT-Technologie entwickelt werden.

Weitere Gründungsmitglieder neben der DLC Distributed Ledger Consulting  sind unter anderem SWIFT, die Deutsche Börse, Barclays sowie die Börse Stuttgart. 

Zwei Advisor der Distributed Ledger Consulting im Board of Directors
Mit Dr. Nina-Luisa Siedler und Fabian Friedrich finden sich gleich zwei Advisor der Distributed Ledger Consulting auch im Board of Directors der INATBA. Hierzu kommentiert Boris Orlikowski: „Nina-Luisa Siedler und Fabian Friedrich sind seit langer Zeit im Bereich Blockchain aktiv und wurden von den Gründungsmitgliedern in einem demokratischen Verfahren an die Spitze der Vereinigung gewählt – was mich für beide auch ganz persönlich sehr freut. Darüber hinaus bin ich natürlich auch ein wenig stolz darauf, dass unsere Advisor von den relevantesten Personen im Bereich Blockchain in Europa an die Spitze der eigenen Interessenvertretung gewählt werden. Wir fühlen uns dementsprechend auch in unserer Auswahl von Persönlichkeiten für unser Advisory-Board bestärkt.“

Die Joint Declaration zur Gründung der INATBA, die während der Gründung auch gehasht und in mehrere Blockchains geschrieben wurde, findet sich unter folgendem Link(kb)

 

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen