Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Regulierung

| Regulierung
twitterlinkedInXING

Deutsche Banken müssen 22 Milliarden Euro extra zur Seite legen

Die deutschen Banken müssen einen zusätzlichen Kapitalpuffer von 22 Milliarden Euro zur Seite legen, um sich auf einen möglichen Abschwung vorzubereiten. Das hat die Finanzaufsicht Bafin am Mittwoch bekanntgegeben.

berater3.jpg
© foto_tech / stock.adobe.com

Deutsche Banken müssen sich für schlechte Zeiten rüsten, berichtet Bloomberg. Die Kreditinstitute haben bis Februar kommenden Jahres Zeit zum Aufbau der Kapitalpuffer, erklärte Bafin-Chef Mark Branson bei einer Telefonkonferenz am Mittwoch. Die meisten Banken hätten genug Reserven für die neuen Anforderungen, ohne neues Geld einzusammeln zu müssen. Es gebe nur bei einigen Banken eine Lücke von insgesamt etwa 200 Millionen Euro, berichtet Bloomberg des Weiteren.

Details zum Puffer
Konkret wird der sogenannte antizyklische Kapitalpuffer auf 0,75 Prozent der risikogewichteten Aktiva steigen, wobei hier nur Positionen im Inland berücksichtigt werden. Hinzu kommt ein Extra-Puffer für Wohnbaukredite von zwei Prozent.

Von den 22 Milliarden Euro entfallen 17 Milliarden Euro auf den antizyklischen Kapitalpuffer und 5 Milliarden Euro auf den Immobilien-Puffer.

Die Bafin hatte den antizyklischen Kapitalpuffer in Reaktion auf die Corona-Pandemie zum April 2020 von 0,25 auf null Prozent gesenkt und seither dort belassen. Mit dieser präventiven Maßnahme sollte die Fähigkeit des deutschen Bankensektors gestärkt werden, Kredite auch in der Krise zu vergeben.

Antizyklischer Reservenaufbau
Hinter antizyklischen Kapitalpuffern steht die Idee, dass Banken in Zeiten eines übermäßigen Kreditwachstums einen zusätzlichen Kapitalpuffer aufbauen. Dieser Puffer darf dann im Krisenfall explizit aufgezehrt werden und zur Abfederung von Verlusten dienen. Der Mechanismus soll einem prozyklischen Verhalten von Banken entgegengewirken und die Entstehung einer Kreditklemme vermeiden.

Festgelegt wird der Wert für den inländischen antizyklischen Kapitalpuffer von der Bafin. Er beträgt in der Regel null bis 2,5% Prozent und kann in Schritten von 0,25 Prozentpunkten festgelegt werden. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren