Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Risikomanagement - jetzt offensiv Marktchancen nutzen

Flexibel Chancen nutzen und profitieren – in Zeiten eines Niedrigzinsniveaus auf Dauer ist das wichtig wie nie zuvor. Deshalb gehen unsere Experten bewusst kontrollierte Risiken ein, um Ihre Anlage zu optimieren.

Anzeige
| Produkte
twitterlinkedInXING

Ve-RI Listed Real Estate: Region Asia-Pazific am stärksten vertreten

Der global in REITs und börsennotierte Immobilienaktien investierende Fonds Ve-RI Listed Real Estate (ISIN der Insti-Tranche: DE000A0MKQM3) hat das erste Halbjahr 2019 mit einer Performance von +16,18 Prozent abgeschlossen. Nun kam es wieder zur planmäßigen Reallokation mit einem Fokus auf Singapur.

riemann_christian_veritas_klein_quer_c_goran_andric_2019_02.jpg
Christian Riemann, Fondsmanager von La Française Asset Management 
© Goran Andric

Bei der quartalsweise durchzuführenden Reallokation des Fonds durch. Dabei kam es zu nennenswerten Veränderungen in der Länderverteilung. Großer Profiteur war Singapur. Im letzten Quartal lag der Stadtstaat mit 13 Prozent gleichauf mit Deutschland auf Platz drei hinter Australien und Kanada. Durch den Zukauf von CapiaLand Commerical Trust, CapitaLand Mall Trust, Marpletree Logistics Trust und Frasers Centerpoint Trust ist nun die Finanzmetropole Asiens mit 27 Prozent (+14 Prozent zum Vorquartal) mit deutlichem Abstand im Fonds am stärksten vertreten. Kanada kommt mit einem Anteil von 20 Prozent auf den zweiten Rang (-3 Prozent), gefolgt von Australien (-4 Prozent).

Asiatisch-pazifischer Raum dominiert die Allokation
Zusammen mit Hong Kong, das mit einem Aktientitel vertreten ist, ist der asiatisch-pazifische Raum nun mit 43 Prozent die stärkste Region. Europa folgt mit 37 Prozent. Nord-Amerika spielt mit 20 Prozent aktuell eine untergeordnete Rolle. „Singapur entwickelt sich seit Jahren erstaunlich schnell. Mit einer klaren Investitionsstrategien in Industrie 4.0, Infrastruktur und Digitalisierung ist die ehemalige englische Kolonie Vorreiter in vielen Technologiefeldern. Im Vergleich zu Deutschland (48.250 US-Dollar) liegt das Bruttoinlandsprodukt pro Einwohner (2018) mit über 64.000 Dollar deutlich höher. 2017 lag der Wert für Singapur noch bei 57.000 Dollar. Diese positiven Entwicklungen, der Status als Finanzmetropole, zusammen mit dem begrenzten Platzangebot eines Stadtstaates in einer der boomenden Regionen Asiens, machen den Immobilienmarkt sehr attraktiv für Investoren aus aller Welt“, fasst Christian Riemann, Fondsmanager von La Française Asset Management die aktuelle Entwicklung zusammen.

Investmentprozess
Zur Selektion der Aktien verwendet das Fondsmanagement von La Française Asset Management das eigens entwickelte Aktienselektionsmodell, das rein systematisch vorgeht. Neben Quality- und Valuebewertungen kommen dabei die rein quantitativen Faktoren Trendstabilität, Low Risk und Nachhaltigkeit (sogenannte ESG-Kriterien) zum Einsatz. Aus der Kombination dieser Kriterien ergibt sich ein Gesamtranking. Mindestens 30 gelistete Immobilienwerte, die in diesem Aktienselektionsprozess aus rund 300 in Frage kommenden Titel insgesamt am besten abschneiden, bilden gleichgewichtet das Portfolio des Fonds. (kb)
 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen