Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Produkte

| Produkte
twitterlinkedInXING

UBP: Erstes Closing des UBP Private Debt Fund III

Der neueste Private Debt-Fonds von Union Bancaire Privée ist von institutionellen Investoren gut angenommen worden, wie die eingeworbenen Gelder der ersten Finanzierungsrunde zeigen.

Nicolas Faller, Co-CEO Asset Management der UBP
Nicolas Faller, Co-CEO Asset Management der UBP
© UBP

Das Interesse institutioneller Investoren an Privat Debt ist weiterhin hoch: So kündigte die Union Bancaire Privée (UBP) das erste Closing des UBP Private Debt Fund III an, bei dem über 110 Millionen Euro eingeworben werden konnten. Der Fonds erweitert das Angebot der UBP an diversifizierten Private-Debt-Lösungen und strebt über Investitionen in privat begebene Schuldverschreibungen attraktive risikoadjustierte Renditen an. Darüber informiert die Gesellschaft per Aussendung.

Das Private Debt-Team der UBP leitet seine Ideen aus dem Family-Office-Universum ab, einem informellen Netzwerk von Single- und Multi-Family-Offices sowie familiengeführten Unternehmen. Der am 13. November 2020 aufgelegte UBP Private Debt Fund III hat eine Laufzeit von maximal 4,5 Jahren mit Kapitalrückzahlung nach einer Investitionsphase von zwei Jahren. Angestrebt wird ein Fondsvermögen von 300 Millionen Euro, die in der Regel in Schuldverpflichtungen von fünf bis 30 Millionen Euro mit einer Laufzeit von ein bis drei Jahren investiert werden. Im Jahr 2021 sind weitere Closings vorgesehen, die sich an institutionelle Investoren richten. 

Nicolas Faller, Co-CEO Asset Management der UBP sagt zum Launch: "Der UBP Private Debt Fund III unterscheidet sich von herkömmlichen Private Debt-Strategien aufgrund seines proprietären Ursprungs im Family Office-Universum und einer relativ kurzen Laufzeit von 4,5 Jahren. Der Fonds gibt Zugang zu privat finanzierten Projekten in einem attraktiven Segment ohne langfristige Kapitalbindung. Wir freuen uns, ein derart innovatives und diversifiziertes Produkt anzubieten."

Über die Strategie
Der Fonds legt den Schwerpunkt auf Anlagechancen am Immobilienmarkt, besonders in langfristig renditestarken Finanzierungsbereichen, die bei institutionellen Investoren derzeit gefragt sind. Dazu zählen der soziale Wohnungsbau und günstige Wohnungen, Studentenwohnheime und der private Mietsektor. Potenzielle Investoren sind vermögende Privatpersonen (High-Net-Worth-Individuals), Family Offices, Asset Manager und institutionelle Anleger.

Die Strategie rundet das Angebot der Private Markets Group (PMG) von UBP ab, einem Team das exklusive Private Market-Investments für qualifizierte Anleger entwickelt. 2019 schlossen sie eine Partnerschaft mit der unabhängigen Familiengruppe Rothschild & Co, die zur Auflegung eines Fonds für private und institutionelle Kunden führte, die eine Diversifikation ihrer Portfolios via Private Equity anstreben.

Colin Greene, Head of Private Debt der UBP, erklärt: "Covid-19 hatte weltweit dramatische Folgen, mit einer erheblichen Streuung zwischen verschiedenen Sektoren und einer Beschleunigung von zugrunde liegenden Trends . Die politischen Reaktionen haben die Renditen an den öffentlichen Kapitalmärkten auf sehr niedrige Niveaus gedrückt, sodass sich die Anleger vermehrt Private Debt-Strategien zuwandten. Da Private Debt keine homogene Anlageklasse ist, werden wir uns auf Sektoren konzentrieren, die unserer Auffassung nach resilienter gegenüber den langfristigen Folgen von Covid-19 sind, darunter Sozialwohnungen, der private Mietsektor und B2B-Unternehmen." (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren