Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Kostenoptimierung mit ETFs - aber bitte nachhaltig

Wie ESG Kriterien in ETFs berücksichtigt werden und auf diese Weise nachhaltig sowie effizient investiert werden kann, erläutert der ETF-Spezialist Michael Huber von Invesco beim Investmentforum am 4. Juni in Frankfurt. Erfahren Sie mehr!

 

Anzeige
| Produkte
twitterlinkedInXING

Tabula mit europäischem High Yield-ETF zur Kreditrisikoabsicherung

Der ETF repliziert den iTraxx European Crossover Credit Short Index (ITRXXOVS Index), einen neuen Index, der von Tabula in Zusammenarbeit mit IHS Markit entwickelt wurde. Er bietet eine Short-Position in europäischen Crossover-Krediten.

mj_web.jpg
"Anleger benötigen häufig ein liquides Instrument, um ihr Engagement in High Yield Spreads abzusichern. Derivative Positionen sind hocheffizient, stehen aber vielen Investoren nicht zur Verfügung. Der TECS ist ein Fonds, der den Zugang zu diesem sehr liquiden Markt in einem ausfinanzierten, UCITS-konformen Produkt ermöglicht, das außerbörslich oder an der Börse gehandelt werden kann", kommentiert Tabula CEO Michael John Lytle (Bild)
© Tabula IM

Der europäische ETF-Anbieter Tabula Investment Management Limited ("Tabula") hat den Tabula European iTraxx Crossover Credit Short UCITS ETF (TECS) auf den Markt gebracht, der ein passives Vehikel zur Verfügung stellt, um europäische Unternehmenskredite mit Sub-Investment-Grade Rating zu shorten und gleichzeitig nur ein begrenztes Zinsrisiko einzugehen. Der Fonds ist ein direkt replizierender UCTIS-ETF, der die Möglichkeit bietet, Absichering für Hochzins Kreditrisiken durch Credit Default Swaps (CDS) Positionen im europäischen iTraxx Crossover Index zu kaufen. Der Tabula European iTraxx Crossover Credit Short UCITS ETF bildet den gleichnamigen iTraxx Index ab, dessen historische Daten über 10 Jahre zurückreichen.

Monatliches Rebalancing
Der Index nimmt Exposure im iTraxx Crossover 5 Jahre (Sub-Investment-Grade) Index und  spiegelt die Rendite des Erwerbes von Absicherung auf die aktuelle Serie des CDS-Index wider. Ziel ist ein Gesamtmarktrisiko von 100 Prozent des iTraxx Crossover. Der Index wird monatlich rebalanciert und von IHS Markit berechnet. Der neue Europäische Credit UCITS ETF ist also ein liquides Instrument zur Absicherung der Kreditrisiken im iTraxx Crossover CDS Index, der aus 75 Sub-Investmentgrade-Unternehmen besteht. Er kann verwendet werden, um bestehende Positionen abzusichern oder eine direkte Short-Position einzugehen.

Minimales Zinsänderungsrisiko
Der ETF gibt Investoren die Möglichkeit, sich vor Spreadausweitungen zu schützen - er schafft eine Short-Position, auch als inverse Position bekannt. Er ist aber kein Instrument zur Verkürzung der Zinsduration.

Hoch liquide CDS-Indizes
CDS-Indizes bieten ein hohes Maß an Liquidität mit einem Tagesumsatz von über 80 Milliarden US-Dollar sowie der Europäische Crossover allein mit einem Handelsvolumen von rund 1,8 Milliarden US-Dollar. Im Gegensatz zu traditionellen Hochzinsanleihenfonds, die das Risiko der Illiquidität einzelner Anleihen managen müssen, konzentriert der Handel mit CDS-Index Derivaten die Positionen in einem hochliquiden Kontrakt, der tendenziell höhere Umsätze in volatilen Märkten anzieht. Darüber hinaus ermöglicht die innovative Struktur des ETF jedem, CDS-Indizes ohne ISDA] zu handeln und Sicherheiten- oder Margenanforderungen zu verwalten sowie Gegenparteirisiken durch zentrales Clearing zu eliminieren.

Viele Vorteile
"Mit TECS bieten wir einen Fonds mit einer Short-Position im Europäischen Crossover Index, einem monatlichen Reset, relativ stabilen Positionsgrößen und einem konstantem Durationsexposure. Es ist ein viel einfacherer und günstigerer Weg, eine Short-Position in High Yields zu schaffen, als einen ETF zu leihen, ihn auf dem Markt zu verkaufen, eine Kreditgebühr zu zahlen und die Transaktion später wieder abzuwickeln, um die Position zu schließen", sagt Tabula-CEO Michael John Lytle.

Reduzierte Pfadabhängigkeit
Der Fonds führt einen einzigartigen Ansatz für Short/Inverse-ETFs ein, der sich speziell an institutionelle Anleger richtet. Der Positionswert des NAV wird monatlich statt täglich, wie die meisten inversen Produkte auf dem Markt es aktuell tun, rebalanciert, um die Pfadabhängigkeit gerade in volatilen Märkten reduzieren. Dies ermöglicht einen stabileren Hedge-Ratio in Kombination mit einer Long-Bond-Position. "Die Fokussierung auf ein angestrebtes Ziel-Notional der Strategie anstatt auf den täglichen Leverage macht dies zu einer Lösung, die besser für die taktische Positionierung geeignet ist als für Day-Trading. Sie entspricht damit besser den Bedürfnissen des typischen institutionellen Anlegers", ergänzt Lytle. 

Tabula plant weitere Angebotsausweitung
"Investoren suchen mehr denn je nach Wegen, sich in volatilen Marktumfeldern, wie wir sie Ende des vierten Quartals 2018 beobachten konnten, taktisch zu positionieren. Aber der Verkauf eines Portfolios von HY-Anleihen, um in Kasse zu gehen, ist oft nicht die bevorzugte Option. Der neueste Tabula ETF ist eine willkommene neue Option, die das Toolkit für Investoren erweitert", sagt der Tabula CEO. (kb)

-------------

Über den ETF

Replizierter IndexiTraxx European Crossover Credit Short Index 
Bloomberg Ticker des IndexITRXXOVS Index
ReplikationsmethodeDirekt
BörseLondon Stock Exchange
ISINIE006H05CB83
Bloomberg Ticker des ETFsTECS LN
ErtragsverwendungThesaurierend
Währung der AnteilsklasseEUR
Pauschalgebühr p.a.0,50 Prozent
InvestmentmanagerCheyne Capital Management (UK) LLP
DomizilIrland
Registrierte LänderDeutschland, Österreich, Irland, Dänemark, Schweden, Finnland, Großbritannien, Niederlande, Frankreich, Italien, Norwegen

 

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen