Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Institutioneller will Volatilitätsprämien vereinnahmen!

Ad

Ein Großanleger tätigt über das Mandate-Tool eine Ausschreibung betreffend Vereinnahmung der Volatilitätsrisikoprämie. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User. Mehr erfahren >>

Anzeige
| Produkte
twitterlinkedInXING

SUSI Partners erwirbt Windpark für Erneuerbare-Energie-Fonds

Der Spezialist für Erneuerbare Energie-Investments erwirbt für ihren Renewable Energy Fund II den Grønkær Onshore-Windpark von Eurowind Energy.

7.jpg
© W.Scott McGill / stock.adobe.com

SUSI Partners erwirbt für ihren Renewable Energy Fund II den Grønkær Onshore-Windpark von Eurowind Energy. Die Anlagen befinden sich in der Gemeinde Lemvig in Dänemark. SUSI wird vier von fünf Turbinen mit einer Gesamtkapazität von 14.4 MW akquirieren. Darüber berichtet die Schweizer Gesellschaft in eigener Sache.

Der Grønkær Windpark wurde im Januar 2018 in Betrieb genommen und besteht aus insgesamt 5 Vestas V126-3,45 MW Turbinen mit einer verbesserten Leistung von 3,6 MW. SUSI übernimmt vier Turbinen, während eine Turbine im Besitz von Eurowind Energy und den Anwohnern der Umgebung verbleibt. Die SUSI-Turbinen werden eine Energiemenge liefern, welche dem Energiebedarf von 12.000 Hauhalten entspricht. Zudem werden die CO2-Emissionen um rund 16.000 Tonnen pro Jahr reduziert, indem fossile Stromerzeugung ersetzt wird. Der Windpark erhält die dänische Einspeisevergütung von 250 DDK pro MWh generiertem Strom.

Chief Investment Officer bei SUSI, Marco van Daele, erklärt: "Der Erwerb von Grønkær ist SUSIs zweite Investition in einen dänischen Windpark. Aufgrund der attraktiven Windressourcen und der fachlichen Kompetenz der Projektentwickler bleiben wir weiterhin von der Attraktivität des dänischen Markts für erneuerbare Energien überzeugt und planen, unsere Präsenz im Markt auszubauen. Wir schätzen die Zusammenarbeit mit Eurowind Energy und sehen ein großes Potenzial für weitere Kooperationen." (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren