Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

Spängler IQAM Invest bietet nachhaltige Investments an

Die beiden Fonds - Spängler IQAM Equity Europe und Spängler IQAM SparTrust M - erhielten das Österreichische Umweltzeichen.

ploner_markus_spängler2014.jpg
Markus Ploner, Geschäftsführer der Spängler IQAM Invest

„Der Bedarf an nachhaltigen Veranlagungsmöglichkeiten hat in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen. Immer mehr Investoren suchen nach Alternativen, um ihr Geld ethisch, sozial und ökologisch verträglich anlegen zu können“, sagt Mag. Markus Ploner, Geschäftsführer der Spängler IQAM Invest. Laut dem ‚Marktbericht Nachhaltige Geldanlagen 2016‘ umfasse das Volumen des nachhaltigen Anlagemarktes in Deutschland, Österreich und der Schweiz Ende 2015 insgesamt 326,3 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahr entspreche dies einem Wachstum von plus 65 Prozent. Zahlen, die für sich sprechen würden, so Ploner weiter. 

Zwei Fonds auf Nachhaltigkeit umgestellt

Spängler IQAM Invest berücksichtigt daher bei den bestehenden Fonds Spängler IQAM Equity Europe und Spängler IQAM SparTrust M die Nachhaltigkeitskriterien des Österreichischen Umweltzeichens und bietet damit erstmals Produkte, die sozial verantwortliches Investieren (SRI bzw. Socially Responsible Investing) nach definierten Vorgaben ermöglichen. „Erst kürzlich wurden Spängler IQAM Equity Europe und Spängler IQAM SparTrust M mit dem Österreichischen Umweltzeichen vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft zertifiziert“, so Ploner weiter. 

Nachhaltigkeitskriterien des Österreichischen Umweltzeichens 

Das Österreichische Umweltzeichen berücksichtigt in der erwerbbaren Titelauswahl bestimmte Auswahlkriterien. Dabei werden nach branchenspezifischen und branchenübergreifenden Kriterien die „nachhaltigsten" Unternehmen ausgewählt. Gleichzeitig kommen einige Ausschlusskriterien zur Geltung. Hierbei werden Emittenten bzw. Unternehmen aus den Bereichen Atomkraftproduktion und Atomkraftzulieferer, Rüstungsproduktion und -handel, rote/medizinische und grüne/landwirtschaftliche Gentechnik, Erdgas/Erdöl-Förderung durch Fracking und Kohleförderung ausgeschlossen. Auch Unternehmen, die systematisch gegen Arbeits- und Menschenrechte verstoßen, sind Bestandteil der Negativliste. Das Österreichische Umweltzeichen ist seit mehr als 25 Jahren am Markt etabliert. 

Auswirkungen auf die Portfoliozusammensetzung in der Praxis 

Beim Spängler IQAM Equity Europe führt die Anwendung der Auswahl- und Ausschlusskriterien zu einer Konzentration des STOXX 600-Investmentuniversums. Die Anzahl der im Fonds enthaltenen Werte wird sich aufgrund der Nachhaltigkeits-Ausrichtung von aktuell 60 auf zirka 40 bis 50 reduzieren. Charakter und Ziel der Anlagepolitik werden nahezu unverändert bleiben.

Für den Spängler IQAM SparTrust M bedeutet die Erfüllung der Kriterien nach dem Österreichischen Umweltzeichen kaum Veränderungen. Das Portfolio kann weitestgehend in der jetzigen Form fortgeführt werden. 

Kaum perfomancebeeinflussend

Interne Studien hätten gezeigt, dass die historische Performance durch Nachhaltigkeit kaum beeinflusst worden wäre. lässst das Haus mitteilen. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen