Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

Selinus Capital Advisors: CIP-Fonds stößt auf großes Interesse

Copenhagen Infrastructure Partners (CIP) erreicht in nur fünf Monaten Eigenkapitalzusagen in Höhe von vier Milliarden Euro für den Copenhagen Infrastructure IV und nähert sich damit rasch dem Ziel-Fondsvolumen von 5,5 Milliarden Euro. Damit ist der Fonds der weltweit Größte seiner Art.

5.jpg
© lovelyday12 / stock.adobe.com

Dass Großanleger derzeit massiv Gelder in Infrastruktur bzw. Erneuerbare Energien investieren, zeigt sich an einem entsprechenden Fonds von Copenhagen Infrastructure Partners (CIP). Wie der Frankfurter Experte für die Kapitalvermittlung Alternativer Investments, Selinus Capital Advisors, berichtet, hat der neue, globale Greenfield Renewable Energy-Fonds Copenhagen Infrastructure IV (CI IV) bereits fünf Monate nach Vermarktungsbeginn Eigenkapitalzusagen in Höhe von vier Milliarden Euro erhalten. Diese kamen laut Selinus Capital Advisors sowohl von Bestandsanlegern, als auch von zahlreichen neuen prominenten institutionellen Investoren aus Skandinavien, Kontinentaleuropa, Großbritannien, Israel, Taiwan, Japan und Australien.

Weltweit größter Fonds seine Art
Mit vier Milliarden Euro Eigenkapitalzusagen ist CI IV nun der weltweit größte dedizierte Greenfield Renewables Fonds und übertrifft die 3,5 Milliarden Euro des Vorgängerfonds CI III.

“Wir sind sehr zufrieden mit dem anhaltenden Vertrauen unserer Investoren in den Investmentansatz von CIP und freuen uns darauf, weiterhin Wertschöpfung für unsere Investoren, Projektpartner und Gemeinschaften durch unsere Fondsinvestments zu betreiben“, erklärt Steen Lønberg Jørgensen, Partner von CIP. Er ergänzt: „Mit erwarteten Kapitalzusagen von 5,5-7 Milliarden Euro ist CI IV auf dem Weg, der weltweit größte dedizierte Renewables Fonds zu werden und wird voraussichtlich 10-14 Milliarden Euro in Greenfield Erneuerbare Energie-Projekte in Nordamerika, Westeuropa, entwickeltes Asien und Australien investieren. Das gesamte Investmentportfolio von CIP inkl. CI IV wird jährlich schätzungsweise zehn bis elf Millionen Tonnen CO2 einsparen und weltweit ca. fünf bis sechs Millionen Haushalte nachhaltig mit Energie versorgen.“

Über die Strategie
Die Investmentstrategie des CI IV sei laut Selinus Capital Advisors eine konsequente Fortsetzung der erfolgreichen Vorgängerfonds CI I, CI II und CI III und ist auf institutionelle Investoren mit einem langfristigen Investmenthorizont ausgelegt. CI IV wird sich auf Greenfield-Investments in den wichtigsten Energieinfrastrukturbereichen fokussieren. Er hat eine globale Reichweite und wird Investments über verschiedene Technologien diversifizieren, darunter Offshore Wind, Onshore Wind, Solar PV, Transmission, Storage und Waste-to-Energy in risikoarmen OECD-Ländern in Westeuropa, Nordamerika, entwickeltem Asien und Australien.

Erste Engagements
CI IV hat bereits heute Eigentums- und Exklusivrechte an diversen attraktiven Erneuerbare Energie-Projekte mit einem potenziellen Investmentvolumen, das die Zielfondsgröße übersteigt. Der Fonds hat im Juli – ein paar Monate nach erstem Closing – die finale Investmententscheidung (FID) für das erste Investment getätigt, und wird voraussichtlich drei weitere im Rahmen der kommenden sechs Monate treffen und damit ein Investitionsvolumen von ca. zwei Milliarden Euro erreichen.

“Als ein Pionier und Marktführer im Bereich Erneuerbare Energien sind wir glücklich über die anhaltend hohe Nachfrage nach Renewables. Die Investments der CIP Flagship-Fonds haben langfristige vertraglich gesicherte Cash Flows und robuste Investmentstrukturen, inklusive niedriger Energiepreisrisiken und zurückhaltendem Fremdkapitaleinsatz, und haben sich als belastbar und konjunkturunabhängig erwiesen. Die Aussichten für CI IV sind sehr vielversprechend und wir erwarten, dass der Fonds innerhalb von drei Jahren komplett mit attraktiven, den Eigenschaften unserer Bestandsinvestments ähnelnden Projekten allokiert sein wird ”, sagt Jakob Baruël Poulsen, Managing Partner von CIP.

Erneuerbare Energien weiterhin im Aufwind
Die Märkte für Erneuerbare Energien haben sich in den letzten sechs Monaten als belastbar und funktionsfähig erwiesen, trotz COVID-19 und Marktturbulenzen. Investoren haben ein hohes Maß an Vertrauen in den Markt und in CIP, mit Eigenkapitalzusagen für CI IV. in Höhe von vier Milliarden Euro in nur fünf Monaten.

CI IV wird laut Selinus Capital Advisors die Zielfondsgröße von 5,5 Milliarden Euro voraussichtlich in den nächsten Monaten erreichen. Nach dem ersten Closing von CI IV verwaltet CIP nun sieben Fonds und ca. zwölf Milliarden Euro Eigenkapitalzusagen. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren