Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Produkte

| Produkte
twitterlinkedInXING

Sauren-Goldmedaillen: Die Gewinner stehen fest

Sauren Fonds-Research kürt einmal mehr die besten Portfoliomanager für jede Anlageklasse. Dieses Jahr sind die Auszeichnungen mit einem besonderen Anlass verknüpft.

adobestock_181021920.jpg
© smolaw11 / stock.adobe.com

"Wir investieren nicht in Fonds, wir investieren in Fondsmanager" – nach diesem bewährten Motto gingen auch dieses Jahr die Analysten von Sauren Fonds-Research auf die Suche nach neuen, herausragenden Talenten in der Investmentwelt. Die Experten aus Köln prüften, wie sich die bekannten Haudegen der Branche in dem pandemiebedingt nach wie vor wechselhaften Umfeld schlugen. Nach der eingehenden Analyse und vielen Gesprächen kürten die Experten die Preisträger. Dieses Jahr steht die Auszeichnung unter einem besonderen Stern: Eckhard Sauren feiert Anfang Oktober das 30-jährige Jubiläum der von ihm gegründeten Gesellschaft.

"Mehrere Neuzugänge bei den Medaillengewinnern stammen aus dem Segment der alternativen Investments", sagt Sauren, Initiator des Preises. So verschrieb sich das Fondsmanagergespann Odell Lambroza und Marc Friezo von Advent Capital Management aus New York dem Feld Convertible Arbitrage. Die Profis kaufen Wandelanleihen und leerverkaufen zugleich Aktien desselben Unternehmens. Auch Sean Reynolds von Lazard Rathmore überzeugte die Kölner.

Aufstieg der Alternativen
Weitere Neuzugänge aus der alternativen Investmentwelt sind zwei Event Driven-Strategien: Cristian Cibrario von Man GLG und Matthew Moskey von der Hongkonger Boutique Athos Capital, die bei der Gesellschaft Kepler Partners einen alternativen UCITS-Fonds lancierte. Beide Fondsmanager suchen nach Sondersituationen bei Unternehmen wie Fusionen und Übernahmen oder Überraschungen bei Ergebnissen. Während Cibrario in den entwickelten Märkten und den Emerging Markets nach Gelegenheiten sucht, legt Moskey einen Schwerpunkt auf Asien.

Athos Capital ist kein Einzelfall. "Immer mehr asiatische Boutiquen ermöglichen europäischen Investoren Zugang zu ihren Strategien", berichtet Dachfondsmanager Sauren. So zählt etwa Bingchao Cao von Xingtai Capital Management zu den Neuzugängen bei den Medaillenträgern. Die Gesellschaft bezeichnet sich selbst als Value-Investor in das chinesische Wachstum. Ein weiteres Beispiel für asiatische Boutiquen: Erneut unter die Medaillenträger schaffte es James Morton von der Boutique Santa Lucia Asset Management aus Singapur, die der Londoner Gesellschaft CIM angeschlossen ist.

Heimisches Talent
Aber auch unter den heimischen Gewächsen fanden die rheinischen Talentsucher einmal mehr aussichtsreiche Manager. So rückte Heiko Veit von der Stuttgarter Vermögensverwaltung Steinhart & Stahl mit seiner Aktienstrategie unter die Prämierten. Veit erwarb sich bei der BW-Bank als Aktienspezialist und Portfoliomanager einen guten Ruf. Dann wechselte er zu Metzler Asset Management, wo er mehrere Aktienfonds lenkte. Nach zwölf Jahren bei der Bank agiert er seit 2019 bei der Vermögensverwaltung Steinhart & Stahl als Fondsberater für den Focus Fund Growth Equities HI. (ert)


Einen Überblick über alle Goldmedaillengewinner finden Sie nachfolgend:

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren