Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

Robrecht Wouters sucht nun eine andere Art von Value für seinen Fonds

Die lange Hausse veranlasst Robrecht Wouters, Fondsmanager des JOHCM European Concentrated Value Fund, drei Jahre nach der Auflegung seines Fonds zur Suche nach einer anderen Art von „Value“. Im europäischen Large-Cap-Segment sieht er weiterhin Chancen.

wouters_robrecht_johambro_querfoto_2016.jpg
Robrecht Wouters
© JO HAMBRO

Auch nach den jüngsten Rückschlägen notieren die europäischen Aktienmärkte noch in der Nähe von Allzeithochs. Vor diesem Hintergrund argumentiert der erfahrene Value-Investor Robrecht Wouters, Fondsmanager des JOHCM European Concentrated Value Fund (ISIN: IE00BW0DJY98), an den europäischen Aktienmärkten seien Qualitätstitel im Value-Segment – also Unternehmen mit erfolgreichen Geschäftsmodellen und vorhersehbarer Ertragsentwicklung, deren Aktien mit akzeptablem Kurs-Gewinn-Verhältnis notieren – derzeit kaum zu finden.

"Quality Value" kaum zu finden, daher nun "Classic Value" im Fokus
Wouters, der bei J O Hambro Capital Management (JOHCM) in London arbeitet, verweist auf die im langfristigen Vergleich hohen Bewertungen an den europäischen Aktienmärkten und berichtet, er und sein CoFondsmanager Luis Fañanas hätten das Engagement ihres konzentrierten Large-Cap-Fonds in so genannten „Classic Value“-Titeln verstärkt. Wouters: „Nach der langen Hausse sind Kaufgelegenheiten für Anleger wie uns, die auf Qualitätsaktien im Value-Segment setzen, nur noch schwer zu finden. Wir richten unsere Blicke zunehmend auf Unternehmen, die von vielen Marktteilnehmern gar nicht beachtet werden. Oft handelt es sich um Unternehmen, die sehr niedrig bewertet sind, da sie oder ihre Branche vor großen Herausforderungen stehen. Die meisten Anleger lassen sich dadurch abschrecken.“

Unbeachtete und übersehene Titel auf dem Radarschirm
Der Belgier, der auch den 3,0 Milliarden Euro schweren All-Cap-Fonds JOHCM European Select Values Fund (ISIN: IE0032904330) verwaltet, führt die deutsche Handelskette Metro, den britischen Verlagskonzern Pearson und das finnische Technologieunternehmen Nokia als Beispiele für „Classic Value“-Titel an, die in dem 467 Millionen Euro schweren Large-Cap-Fonds (Gesamtvermögen der Strategie: 963 Millionen Euro) gehalten werden.

Höhere Gewichtung von „Classic Value“ bleibt nicht ohne Folgen: mehr Vola
„Das stärkere Engagement in diesen Titeln bedeutet für den Fonds ein höheres Potenzial für Zuwächse, doch auf kurze Sicht sind größere Schwankungen möglich. Als geduldige, langfristig denkende Anleger mit langer Haltedauer können wir damit leben.“ Zwischen seiner Auflegung am 31. März 2015 und dem 31. März 2018 hat der JOHCM European Concentrated Value Fund ein Plus von 4,82 Prozent erzielt (nach Abzug von Gebühren und auf Eurobasis). Im gleichen Zeitraum ist der MSCI Europe NR Index um 0,16 Prozent gestiegen. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen