Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

Portikusfonds von Weisenhorn und Hochgürtel migriert zu Hansainvest

Die Portikus Investment GmbH hat die Verwaltung des Portikus International Opportunities Fonds auf die Service-KVG HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH übertragen. Im selben Zuge erfolgte auch der Wechsel zum Berenberg Vermögensverwalter Office als Verwahrstelle.

elisabeth_weisenhorn.jpg
Elisabeth Weisenhorn
© Portikus Investment

Der vermögensverwaltende Mischfonds mit internationaler Ausrichtung wird von Elisabeth Weisenhorn und Michael Hochgürtel gemanagt und erzielte seit seiner Auflage im Jahr 2014 eine Wertentwicklung von 912,0 Prozent in der institutionellen Klasse (WKN A1XFVL).

DoppelPlus-Strategie im Portikus International Opportunities
Zwei Bausteibe treffen hier aufeinander: Das passive Basisinvestment besteht aus kostengünstigen ETFs auf Aktien- und Anleihenindizes. Für zusätzliche Renditechancen erfolgen zudem ausgewählte Aktienanlagen in erfolgreiche Unternehmen. „Beide Bausteine unserer DoppelPlus-Strategie werden aktiv verwaltet. Die Aktienquote des Portfolios kann aktuell bis zu 75 Prozent betragen und wird flexibel gesteuert. Für den Anlageerfolg investieren wir diversifiziert in der Welt und selektiv in ausgewählte Unternehmen“, erklärt Weisenhorn.

Investmentprozess
Das Portfolio wird auf Basis einer Fundamentalanalyse und somit auf Grundlage von Wirtschafts- und Gewinnwachstum sowie Unternehmensanalysen erstellt. Die Investitionsentscheidungen erfolgen nach klaren Kriterien wie beispielsweise der Geld- und Kreditpolitik als Frühindikatoren, die ein Ampelsystem bilden. Das international diversifizierte Portfolio wird laufend überwacht. Die Risikokontrolle ist zentraler und integraler Bestandteil des Ansatzes. „Unsere Strategie verbindet auf intelligente Weise entscheidende Vorteile aktiver und passiver Anlagestrategien für eine langfristige Vermögensanlage“, so Hochgürtel. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen