Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

Pictet Alternative Advisors legt ersten Private-Equity-Themenfonds auf

Pictet Alternative Advisors, die für alternative Anlagen zuständige Geschäftseinheit der Pictet-Gruppe, gibt die Auflegung ihres ersten Private-Equity-Themenfonds mit Fokus auf Anlagen im Technologiesektor bekannt.

Pierre Stadler, Leiter Thematic Private Equity, Pictet Alternative Advisors
Pierre Stadler, Pictet Alternative Advisors
© Pictet Alternative Advisors

Großanleger, die Private Equity über eine "thematische" Herangehensweise in ihren Portefeuilles abbilden wollen, könnten vielleicht den neuen Private-Equity-Fonds Pictet Thematic Private Equity – Technology interessant finden. 

Der Pictet Thematic Private Equity – Technology investiert in ca. 20–25 „Best-in-class“-Fonds weltweit und strebt über einen Anlagehorizont von drei bis vier Jahren bis zu 20 Direkt- bzw. Co-Investments in außerbörslich gehandelte Unternehmen an.

Interessante Kombination
Diese Initiative kombiniert zwei der erfolgreichsten Geschäftsbereiche der Pictet-Gruppe. Pictet Asset Management ist seit 25 Jahren ein Pionier bei Themenanlagen und verwaltet 50 Milliarden US-Dollar in 14 Strategien. Die Anlageerfahrung von Pictet Alternative Advisors (PAA) mit Private Equity reicht bis in die 1990er Jahre zurück. Seit 2008 hat PAA elf Multi-Strategie-Fonds aufgelegt und betreut zahlreiche Einzelmandate mit insgesamt rund 17 Milliarden US-Dollar an verwalteten Vermögen.

Pictet Alternative Advisors sieht in Private Equity eine attraktive Möglichkeit, im Technologiesektor anzulegen und sein strukturelles Wachstumspotenzial zu nutzen. Da Unternehmen länger privat bleiben, wird immer mehr Anlegerwert vor dem Börsengang generiert.

Hohes Renditepotential
Der Fonds Pictet Thematic Private Equity – Technology nutzt die unumkehrbaren Trends in der digitalen Transformation der Weltwirtschaft und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft und die Wirtschaft – auf lokaler wie globaler Ebene. Die jüngste Pandemie hat diese Trends noch beschleunigt und aufgezeigt, wie stark sich die Gesellschaft in nur wenigen Jahren auf digitale Prozesse, Softwareanwendungen und soziale Netzwerke eingestellt hat.

„Technologie ist nach wie vor ein Sektor mit enormem Potenzial. Wir befinden uns noch in der frühen Phase der digitalen Transformation, daher gibt es weiterhin viele attraktive Anlagechancen", erklärt Pierre Stadler, Leiter Thematic Private Equity. „Software ist beispielsweise nach wie vor der weltweit am schnellsten wachsende Sektor: Über die nächsten fünf Jahre dürfte er zweistellig wachsen. Zudem ist die Nutzung des Internets zwar gestiegen, aber es gibt noch viel Luft nach oben: 41 Prozent der Weltbevölkerung haben bisher noch keinen Zugang zum Web. Ein weiteres Argument ist 5G: Gemeinsam mit dem Internet der Dinge (IoT) wird die nächste Generation der drahtlosen Technologie die Vernetzung in absolutes Neuland führen.“

Digitale Technologien erobern immer mehr Bereiche unseres Lebens. Dieser Trend lässt etliche neue disruptive Unternehmen entstehen. Manche dieser Firmen werden sich aus dem täglichen Leben nicht mehr wegdenken lassen, andere werden zwar nicht so bekannt werden, dafür aber eine nicht weniger starke Anlageperformance erzielen, meint Stadler. „Das Private-Equity-Universum für Fondsmanager mit Tech-Fokus ist in den letzten zehn Jahren erwartungsgemäß gewachsen. Technologie ist als Anlagethema äußerst attraktiv, da viele Softwarefirmen noch nicht an der Börse sind.“

Ihre Expertise im Bereich diversifizierter Portfolios, die Investments in Tech-Unternehmen in allen Phasen (von der Planungs- bzw. Seedphase bis zur späten Venture-Capital-, Growth-Equity- und LBO-Phase) umfassen, wird es Pictet Alternative Advisors ermöglichen, bei ihrem Technologiefonds einen moderaten Risikoansatz zu verfolgen.

Weitere Investments möglich
„Wenn wir den Technologiefonds erst einmal etabliert haben, erwägen wir Investments in weitere Sektoren, beispielsweise in den Gesundheitssektor“, so Stadler.

Pictet Alternative Advisors verfolgt bei allen ihren Private-Equity-Fonds einen einheitlichen Ansatz der Portfoliokonstruktion. Inzwischen hat Pictet Alternative Advisors beständige und enge Beziehungen zu einer Reihe von Private-Equity-Häusern aufgebaut – einem Segment mit oft eingeschränktem Zugang zu Investmentfonds und Co-Investments.

Seit ihren Anfängen vor rund 30 Jahren hat Pictet Alternative Advisors in mehr als 150 Private-Equity-Fonds investiert und sich an 155 Co-Investments beteiligt, von denen 90 einen TVPI von 2,70x* erzielten.

Der Pictet Thematic Private Equity – Technology wird in der Schweiz von Pictet Asset Management SA und Banque Pictet & Cie SA und in den übrigen Ländern der Welt von Pictet Asset Management Limited, die der Financial Conduct Authority untersteht, vertrieben. In Europa wird der Fonds von Pictet & Cie (Europe) SA an professionelle Investoren vertrieben. (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren