Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Institutioneller will Volatilitätsprämien vereinnahmen!

Ad

Ein Großanleger tätigt über das Mandate-Tool eine Ausschreibung betreffend Vereinnahmung der Volatilitätsrisikoprämie. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User. Mehr erfahren >>

Anzeige
| Produkte
twitterlinkedInXING

ODDO BHF AM: Wandelanleihenfonds wird auf Nachhaltigkeit umgestellt

Der französische-deutsche Vermögensverwalter setzt bei seinem Wandelanleihen ODDO BHF European Convertibles Moderate zukünftig auf einen ESG-Ansatz.

convertible-bonds1.jpg
© Smith / stock.adobe.com

ODDO BHF Asset Management weitet die Integration von ökologischen, sozialen und Corporate Governance (ESG)-Kriterien auf seinen Fonds ODDO BHF European Convertibles Moderate aus. Darüber berichtet die Gesellschaft in eigener Sache.

Immer mehr ESG
Bereits seit 20 Jahren managt ODDO BHF Asset Management erfolgreich Wandelanleihen. Seit 2010 berücksichtigt ODDO BHF AM ESG-Kriterien für europäische Aktienfonds, seit 2018 für Investment Grade-Unternehmensanleihefonds. Im nächsten Schritt wird ODDO BHF AM die Abdeckung des ESG Anlageuniversum noch weiter ausbauen.

"Böse Emittenten" werden ausgeschlossen
Im Rahmen eines umfassenderen ESG-Analyseverfahrens wird die grundlegende Finanzanalyse durch eine ESG-Bewertung der einzelnen Unternehmen ergänzt. Im Falle des ODDO BHF European Convertibles Moderate wirkt sich dies maßgeblich auf die gesamte Portfoliostruktur aus, da Emittenten mit sehr hohen ESG-Risiken ausgeschlossen werden.

Der Fondsmanager stellt im Anlageprozess sicher, dass die für diese Anlageklasse besonders hohen ESG-Anforderungen eingehalten werden. Oberstes Ziel ist es, ESG-Risiken zu begrenzen und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

„Unser einzigartiger ESG-Ansatz für Wandelanleihen verdeutlicht unser Engagement im Bereich Nachhaltigkeit", erklärt Nicolas Jacob, Leiter ESG Research bei ODDO BHF AM SAS. „Nach Aktien und Unternehmensanleihen werden mit diesem Schritt auch unsere anderen Anlageprodukte angepasst. Der Trend zur Berücksichtigung von ESG-Kriterien in der Vermögensverwaltung ist für viele unserer Kunden unumkehrbar und von hoher Bedeutung.“

„Die Einbeziehung von ESG-Aspekten in unsere Strategie zielt darauf ab, die Portfolioqualität langfristig zu erhöhen. Es ist kein Zufall, dass die jüngsten Ausfälle von Wandelanleihen, Unternehmen mit erheblichen Governance-Problemen, wie beispielsweise Folli-Follie und Nyrstar betrafen (in denen wir nicht investiert waren)“, so Olivier Becker, Leiter Wandelanleihen und Laufzeitfonds bei ODDO BHF AM SAS. „Durch die Integration strenger ESG-Faktoren in unseren Investmentprozess, wollen wir das Risiko-Rendite-Profil des Fonds verbessern. Dies könnte die Basis für noch robustere Anlagerenditen in der Zukunft sein.“

Immer mehr ESG-Assets
Zum 30. Juni 2019 wurden ESG-Kriterien bei Anlagen in Höhe von rund EUR 6,9 Milliarden im Investmentprozess berücksichtigt. Die entspricht rund zwölf des insgesamt von ODDO BHF AM verwalteten Vermögens (darunter fällt die ODDO BHF Avenir-Reihe, ODDO BHF Corporate Bond) sowie weitere maßgeschneiderte Anlagelösungen.

Das Verfahren beruht auf zwei Säulen: der Anwendung einer absoluten („Best-in-Universe“) Analyse einerseits und einem aktiven Dialog mit den Unternehmen andererseits. ODDO BHF AM legt einen besonderen Schwerpunkt auf Personalpolitik, Unternehmensführung und Engagement für eine CO2-arme Wirtschaft. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren