Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Produkte

| Produkte
twitterlinkedInXING

Nuveen Global Impact Fund: Letzte Finanzierungsrunde abgeschlossen

Nuveen schließt die letzte Finanzierungsrunde für ihren ersten globalen Private Equity Impact-Fonds ab und kann sich nennenswerter Kapitalzusagen institutioneller Investoren erfreuen.

nuveen_stockwerk-fotodesign_adobestock_164359371.jpg
© Stockwerk-Fotodesign

Investoren, die rechtzeitig gezeichnet haben, können sich entspannt zurücklehnen und auf eine möglichst hohe Rendite hoffen: Denn Nuveen hat die letzte Finanzierungsrunde für den Nuveen Global Impact Fund abgeschlossen. Dieser erste Private Equity Impact-Fonds von Nuveen hat insgesamt 218 Millionen US-Dollar Kapital eingeworben, von einer großen Bandbreite globaler Investoren. Ziel des Fonds ist es, attraktive finanzielle Renditen zu erzielen und zwei der größten Herausforderungen mit Blick auf Nachhaltigkeit anzugehen: den Klimawandel und die Ungleichheit.

Über die Strategie
„Nuveen ist seit Jahrzehnten Vorreiter beim Impact Investing. Die Chance, eine positive Wirkung auf einige der dringendsten Probleme weltweit in Verbindung mit dem Klimawandel und der Ungleichheit zu erzielen, liegt auf der Hand“, sagt Rekha Unnithan, Co-Leiterin für Impact Investing an privaten Märkten bei Nuveen. „Wir sind stolz, auf unserem Momentum des ersten Closings im Jahr 2020 aufzubauen. Und wir freuen uns darauf, uns bei weiteren Unternehmen zu engagieren, welche die Werte und Markteinschätzungen unserer Investoren teilen.“

Der Fonds hat Investitionen im Blick, die es disruptiven Unternehmen ermöglichen, Abfall zu reduzieren und Ressourcen im Sinne einer Kreislaufwirtschaft zu nutzen, die Energieeffizienz zu steigern und Emissionen zu verringern. Zudem zielt er auf Anlagen ab, die besseren Zugang zu Basisgütern und -dienstleistungen für bislang unterversorgte Verbraucher schaffen und die Kosten dafür reduzieren.

Nuveen verfolgt beim Impact Investing einen aktiven Ansatz. In diesem Sinne arbeitet der Investment-Manager mit den Unternehmen im Portfolio zusammen, um zum einen die sozialen und ökologischen Ergebnisse von deren Produkten, Dienstleistungen und Geschäftstätigkeiten besser zu verstehen. Zum anderen ist das Ziel, die entsprechenden Ergebnisse zu verbessern.
„Es gibt weltweit viele dynamische und profitable Firmen, die schnell wachsen, traditionelle Lieferketten aufbrechen und technologische Innovationen nutzen. Auf diese Weise bieten sie unterversorgten Verbrauchern Produkte und Dienstleistungen, die grundlegende Bedürfnisse stillen“, sagt David Haddad, Co-Leiter für Impact Investing an privaten Märkten bei Nuveen.

„Wir sind überzeugt, dass sich attraktive finanzielle Renditen erzielen lassen, indem man solche innovativen Unternehmen, die sich der zwei genannten großen Themen erfolgreich annehmen, weltweit geschickt identifiziert und unterstützt.“

Langjährige Expertise
Nuveen verfügt laut eigenen Angaben über eine starke Erfolgsbilanz darin, attraktive finanzielle Ergebnisse zu erzielen und darüber hinaus eine ganzheitliche positive Wirkung auf die drängendsten Probleme unserer Gesellschaft zu erreichen. Das Unternehmen tätigte seine ersten Impact-Investitionen in den 1980er Jahren. Seitdem hat es mehr als 500 Millionen US-Dollar direktes und indirektes Private Equity investiert. Diese Mittel kamen mehr als 200 Portfoliounternehmen zugute, entsprechend den Zielen für Nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (UN SDGs). Über alle Impact-Strategien hinweg verwaltet Nuveen aktuell mehr als 5,8 Milliarden US-Dollar, einschließlich Investitionen an öffentlichen und privaten Märkten. (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schließen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren