Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Produkte

| Produkte
twitterlinkedInXING

Nexum und Arcida: Neuer Distressed Debt & Asset-Fonds am Start

Nexum Capital und Arcida Advisors arbeiten beim Nexum TOR Funds I zusammen. Anlageuniversum sind u.a. notleidende Immobilienkredite und Immobilien beziehungsweise Gesellschaften in finanzieller Schieflage, die aber Wertsteigerungspotenzial haben.

Oliver Platt, Managing Partner von Arcida Advisors
Oliver Platt, Managing Partner von Arcida Advisors
© Arcida Advisors

Die Nexum Capital S.à r.l. hat für institutionelle Investoren den “Nexum TOR Funds I SCSp SICAV RAIF” an den Start gebracht. Im Fokus der Investment-Strategie stehen notleidende Immobilienkredite (Non-Performing Loans / NPLs), problembehaftete Immobilienkredite (Sub-Performing Loans / SPLs), Immobilien im Eigentum des Kreditgebers (Real Estate Owned Assets / REOs) und Value-Add-Immobilien. Als exklusiver Berater für das Investment- und Asset-Management in der DACH-Region wurden Arcida Advisors auf Frankfurt beauftragt. Darüber informieren die Frankfurter per Aussendung.

Der in Luxemburg aufgelegte und verwaltete Fonds hat ein Zielvolumen von rund 250 Millionen Euro Eigenkapital. Als Alternative Investment Fund Manager (AIFM) fungiert die Hauck & Aufhäuser Fund Services. 

Der Fonds strebt Transaktionen in der DACH-Region mit einem Volumen von 20 bis 50 Millionen Euro an. Mit Blick auf die zugrundeliegenden Basiswerte gehören alle Assetklassen inklusive Projektentwicklungen zu den Zielinvestments des Nexum TOR Funds I. Dabei muss signifikantes Wertsteigerungspotenzial durch aktives Asset-Management oder Workout unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien vorhanden sein.

Arcida Advisors berät Nexum Capital unter anderem bei der Auswahl geeigneter Anlagen, dem Asset-Management und der Entwicklung von Workout-Strategien. Zudem soll Arcida Advisors sicherstellen, dass ESG-Kriterien sowohl bei der Auswahl von Investitionsmöglichkeiten als auch im Assetmanagement berücksichtigt werden. Das Management-Team der vollintegrierten Investment- und Assetmanagement-Plattform verfügt zusammen über mehr als 65 Jahre Erfahrung im deutschen und europäischen Immobilienmarkt. Zum Track Record zählen NPL- und SPL-Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von mehr als 14 Milliarden Euro sowie Immobilientransaktionen von mehr als zehn Milliarden Euro.

Viele Opportunitäten voraus
Douglas Edwards, Geschäftsführer Nexum Capital sagt: „Wir rechnen unter anderem aufgrund der zunehmenden Regulierung, der COVID-19-Pandemie, einer aufkommenden Stagflation und der hohen Nachfrage für ESG-konforme Produkte mit zahlreichen Investitionsmöglichkeiten für den Fonds. Der Markt für notleitende Immobilienkredite bietet mit Blick auf managementintensive Anlagen wie Workouts und Value-Add-Immobilien ein signifikantes Wertsteigerungspotenzial.“  

Oliver Platt, Managing Partner von Arcida Advisors, ergänzt: „Als Anlageberater verfügen wir über das notwendige Immobilien-, Kapitalmarkt- und Restrukturierungs-Know-how, um auch in anspruchsvollen Situationen Immobilienwerte zu erhalten und zu heben. Im aktuellen Marktumfeld nimmt der Druck auf Banken, Finanzierer sowie Immobilienentwickler und -bestandshalter zu. Wir heben für die Nexum Capital S.à r.l. das Potenzial ausgesuchter Immobilien. Dabei setzen wir beispielsweise bei NPL-Investments auf einen ganzheitliches Stakeholder-Management und beziehen Investoren, Kreditgeber und Kreditnehmer in den Prozess mit ein.“ (aa)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren