Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

Neuer Impact Fonds – für Geld, wo vorher keines war

Der "IIV Sustainable SME Debt Fund EM – Finance for Future" ermöglicht die Finanzierung von KMU in Entwicklungs- und Schwellenländern. Der Investmentprozess ist klar geregelt. Mit dem Kapital der Investoren werden ausgewählte Finanzinstitute in den Emerging Markets refinanziert.

Vergrößern
iiv_e._schrder_neutral-014.jpg
Edda Schröder, Gründerin und Geschäftsführerin von Invest in Visions, will Investoren mit ihrem Impact-Konzept Renditen bieten und Gelder dorthin kanalisieren, wo sie am dringendsten benötigt werden.
© Invest in Visions

Die Invest in Visions hat einen neuen Fonds aufgelegt. Der "IIV Sustainable SME Debt Fund EM – Finance for Future" ist ein Spezialfonds für professionelle und semi-professionelle Investoren. Sein Ziel: Die Finanzierung KMU in Entwicklungs- und Schwellenländern. Der Investmentprozess ist klar geregelt. Mit dem Kapital der Investoren  werden ausgewählte Finanzinstitute in den Emerging Markets refinanziert. Diese verleihen das Kapital an geprüfte KMU. Wird das Darlehen nicht mehr benötigt, zahlt das KMU das geliehene Kapital inklusive Zinsen an die Finanzinstitute zurück, die es in den Fonds und damit an die Investor:innen zurückfließen lassen. Edda Schröder, Gründerin und Geschäftsführerin des Impact Investors, sagt: „Dieser neue Fonds ist die logische Ergänzung unserer Produktpalette von bisher Mikrofinanz zur nächsten Finanzierungsstufe der kleinen und mittleren Unternehmen.“

KMU – das wirtschaftliche Rückgrat
Die KMU sind laut Schröder "das wirtschaftliche Rückgrat der Gesellschaft weltweit". Laut Weltbank fehlen jedoch diesen Unternehmen in Ländern mit niedrigen oder mittleren Einkommen rund 5,2 Billionen US-Dollar Finanzierungskapital. Die Pandemie mit ihren Lockdowns hat die Situation der SME weiter verschärft. Außerdem müssen in den Entwicklungs- und Schwellenländern rund 600 Millionen Arbeitsplätze bis zum Jahr 2030 geschaffen werden, um der wachsenden Bevölkerung ein Auskommen zu sichern. Erschwerend hinzukommt, dass rund 44 Prozent aller SME bzw. neun Millionen Unternehmen in den Entwicklungsländern keinen ausreichenden Zugang zum Kapitalmarkt haben. Hier setzt die Invest in Visions GmbH an. Schröder: „Um gerade jungen Menschen in den Entwicklungs- und Schwellenländern eine berufliche Perspektive in ihrer Heimat zu ermöglichen, haben wir den ‚IIV Sustainable SME Debt Fund EM – Finance for Future‘ aufgelegt.“
 
Die Voraussetzungen
Bei der Kreditvergabe gibt es strenge Ausschlusskriterien. „Bei uns fällt alles raus, was mit Waffenhandel, Glücksspiel oder auch Handel mit Tropenholz zu tun hat, um nur wenige Beispiele zu nennen,“ sagt Schröder. Und auch für die Wirkungsmessung des SME-Fonds gibt es bestimmte Indikatoren, wie beispielsweise das Volumen der vergebenen Kredite oder die Anzahl der geschaffenen Arbeitsplätze. (hw)
 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren