Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

Neuer Immobilien-Spezialfonds strebt neun Prozent Rendite an

Der neue Spezial-AIF „d.i.i. 41“ setzt auf Bestandsimmobilien und hat ein geplantes Investitionsvolumen von 250 Millionen Euro. Da das Eigenkapital nur 90 Millionen beträgt, wird eine Zielrendite zwischen 8,5 und 9,0 Prozent IRR angestrebt.

Thomas Mitzel, d.i.i.
Thomas Mitzel, d.i.i.
© d.i.i. Investment GmbH

Institutionellen Investoren steht ein neuer Immobilienfonds zur Auswahl. Die d.i.i. Investment GmbH hat mit dem d.i.i. 41 einen weiteren geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF für Bestandsimmobilien aufgelegt. Dieser neue Fonds richtet sich an semiprofessionelle und professionelle Investoren, wie sein Vorgänger „d.i.i. 10“, u. a. Family Offices, vermögende private Investoren und Stiftungen. Eine Mindestzeichnungssumme von 200.000 Euro ist vorgesehen und das Zielinvestitionsvolumen liegt bei rund 250 Millionen Euro, davon 90 Millionen Euro Eigenkapital. Die Zielrendite soll bei rund 8,5 bis 9 Prozent IRR liegen. 

„Durch die stetig hohe Nachfrage unserer Investoren nach weiteren Anlagemöglichkeiten, ist die Auflage eines neuen Fonds für uns die einzig logische Folge“, sagt d.i.i.-Geschäftsführer Thomas Mitzel.

Für den neuen Fonds wird ein aktives Asset Management verfolgt und in Bestandsimmobilien investiert. Die Objekte werden deutschlandweit, größtenteils in den Metropolregionen Rhein-Main, Hamburg, Köln, Düsseldorf, Berlin und in Mittelstädten, angekauft.

„Unsere Anleger vertrauen schon seit vielen Jahren in unsere Anlagestrategie und Firmenphilosophie. Dabei sind stabile Mietverhältnisse für das Vertrauen unserer Mieter und Investoren in uns und unser Portfolio von essenzieller Bedeutung. Die Objekte für den Fonds ‚d.i.i. 41‘ sollen langfristig im Bestand verbleiben. Dazu werden die Bestandsimmobilien energieeffizient und sorgfältig saniert“, erklärt Mitzel abschließend. (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren