Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Produkte

| Produkte
twitterlinkedInXING

Neuer Biodiversity-Fonds verfügbar

AXA Investment Managers legt den AXA WF ACT Biodiversity-Fonds auf, der darauf abzielt, den Verlust der biologischen Vielfalt zu verhindern und Ökosysteme wiederherzustellen. Beim Artikel 9-Produkt gemäß der EU-Offenlegungsverordnung (SFDR) wird mit Iceberg Data Lab kooperiert.

Amanda O'Toole
Amanda O'Toole, AXA IM
© AXA IM

Institutionellen Investoren steht mit dem AXA WF ACT Biodiversity-Fonds aus dem Hause AXA Investment Managers ein weiteres Vehikel zur Verfügung, mit dem sie auf das Thema „Biodiversität“ setzen können. Die Strategie will einen positiven und messbaren Einfluss auf die Umwelt generieren und langfristige finanzielle Erträge erreichen.

Der AXA WF ACT Biodiversity-Fonds ist Teil der ACT-Produktreihe von AXA IM und wird von Amanda O'Toole verwaltet. Er zielt darauf ab, den Verlust der biologischen Vielfalt durch Investitionen in erstklassige Unternehmen einzudämmen, die innovative Lösungen für Probleme wie die Verschmutzung von Land und Wasser, die Verschlechterung der Bodenqualität, den Schutz von Fauna und Flora und den übermäßigen Verbrauch anbieten.

Details zur Strategie
Dafür hat AXA IM vier wichtige Investitionsbereiche identifiziert: Nachhaltige Materialien, Land- und Tierschutz, Wasser-Ökosysteme sowie Recycling und Reduktion.

Der AXA WF ACT Biodiversity Fonds folgt dem aktiven Anlageprozess für Aktien von AXA IM durch eine fundamentale Bottom-up-Aktienauswahl und wendet ESG-Ausschlüsse sowie sektorale Ausschlüsse an. Zur Analyse von Unternehmen nutzt das Team das von AXA IM entwickelte "Impact Framework", wobei es sich hauptsächlich auf deren Produkte und Dienstleistungen konzentriert.

Die Strategie wurde speziell entwickelt, um einen direkten und positiven Einfluss auf die folgenden Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen haben:

  • Sauberes Wasser und sanitäre Einrichtungen (SDG 6),
  • verantwortungsvoller Konsum und Produktion (SDG 12),
  • Leben unter Wasser (SDG 14) und
  • Leben an Land (SDG 15).

"Die biologische Vielfalt geht in alarmierendem Tempo verloren und bedroht die Zukunft unseres Planeten, wobei die menschliche Wirtschaftstätigkeit die Hauptursache dafür ist. Mit der Zeit werden sich diese negativen externen Effekte als wirtschaftliche Kosten für Unternehmen herauskristallisieren. Die Biodiversitätsstrategie von AXA IM identifiziert und investiert in Unternehmen, die durch ihre Produkte und Dienstleistungen zur Erhaltung und Wiederherstellung von Ökosystemen beitragen“, kommentiert Fondsmanagerin Amanda O'Toole.

Hans Stoter, Global Head of AXA IM Core, fügt hinzu: "Wir glauben, dass Unternehmen, die sich mit ihren Auswirkungen auf den Planeten auseinandersetzen und zum Erhalt sowie zur Wiederherstellung der Biodiversität beitragen, langfristig ein stärkeres Gewinnwachstum und eine höhere Rendite für ihre Aktionäre erzielen werden. Die Unternehmen, in die wir investieren und mit denen wir zusammenarbeiten, tragen letztlich dazu bei, den Übergang zu einer naturverträglichen Wirtschaft voranzutreiben."

Bewährte Kooperation
Die Kooperation von AXA IM mit Iceberg Data Lab zur Entwicklung eines Messinstruments für die biologische Vielfalt wird im Rahmen der neuen Strategie genutzt. Die von Iceberg Data Lab entwickelten Modelle berechnen die Umweltauswirkungen von Unternehmen in ihrer gesamten Wertschöpfungs- und Lieferkette bis hin zur Endnutzung. Mit diesem Instrument kann das Anlageteam messen, wie sich das Portfolio auf die biologische Vielfalt auswirkt. Dabei wird der Corporate Biodiversity Footprint verwendet, eine Kennzahl, die die Auswirkungen eines Unternehmens auf alle seine Aktivitäten quantifiziert. (aa)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren