Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

Neuer Ansatz der Hedgefonds-Replikation mit liquiden Instrumenten

iM Global Partner startet eine Stable-Return-Strategie über einen Oyster-Fonds in Europa. Dynamic Beta investments (DBi) wird die Strategie des "Oyster Stable Return" managen. Europäische Investoren erhalten damit Zugang zum Track Record von DBi.

hedge.jpg
© mattz90 / stock.adobe.com

Nach dem Start von zwei innovativen Hedgefonds-ETFs am US-amerikanischen Markt hat iM Global Partner jetzt eine von Dynamic Beta investments (DBi) entwickelte Absolute-Return-Strategie nach Europa gebracht. Angeboten wird sie über ein Produkt aus der Oyster-Palette, dem Oyster Stable Return Fonds, der von DBi als alleinigem Berater gemanagt wird. Damit wird der UCITS-konforme Fonds als Strategie für alle Wetterlagen positioniert, die darauf ausgerichtet ist, institutionellen und privaten Investoren stabile Hedgefonds-Erträge zu liefern — transparent, zu wettbewerbsfähigen Gebühren und mit täglicher Liquidität.

Proprietärer Replikationsprozess zu geringeren Kosten
Dabei profitiert der Fonds vom über ein Jahrzehnt langen Track Record von DBi bei der Replikation von diversifizierten Portfolios führender Hedgefonds allein mit liquiden, börsengehandelten Instrumenten. Im Ergebnis wird der Fonds damit liquider, transparenter und attraktiver als ein traditioneller Hedgefonds gepreist sein. Mit dem proprietären Replikationsprozess will DBi die Wertentwicklung von Hedgefonds in institutioneller Qualität übertreffen. Gleichzeitig sollen drei Schlüsselrisiken abgemildert werden: Marktstruktur (Illiquidität, Crowded Trades, Gegenpartei), Konzentration (auf einzelne Fonds, Branchen oder Regionen), und menschliche Schwächen (Stichprobenverzerrung und Fehlschlüsse).

Tradition bei alternativen Investments
DBi ist seit 2018 ein angegliederter Partner von iM Global Partner. Das Unternehmen wurde 2012 von Andrew Beer und Mathias Mamou-Mani gegründet und sitzt in New York. Es ist einer der Innovatoren im Bereich liquider alternativer Investments mit einem der längsten aktiven Track Records bei der Replikation von Hedgefonds. Der Fonds wird gemeinsam von Beer und Mamou-Mani gemanagt. Sie verfügen über 25 beziehungsweise 13 Jahre Erfahrung in der Vermögensverwaltung und arbeiten seit 2008 zusammen.

Nutzung eines bewährten Ansatzes
Der Fonds nutzt den bewährten Ansatz von DBi und kombiniert zwei komplementäre Replikationsstrategien des Unternehmens: Equity Hedge Low Volatility und Managed Futures, wobei aktive Positionen nur in hochliquiden Futures-Kontrakten eingegangen werden. Illiquide Vermögenswerte, einzelne Aktienpositionen, Anleihenpositionen oder OTC-Derivate werden nicht eingesetzt. Zusätzlich verwendet DBi ein Risiko-Overlay, das es dem Fonds ermöglicht, eine langfristige Volatilität von fünf Prozent anzustreben. DBi managt diese Kernstrategien seit 2012 beziehungsweise 2015, und das daraus zusammengesetzte Produkt folgt auf den Start von strategiespezifischen ETFs von iM Global Partner in den USA im Jahr 2019. Die Equity-Hedge-Low-Volatility-Strategie hebelt das Investment-Talent und die Ressourcen einiger der weltweit anspruchsvollsten Equity-Long/Short-Hedgefonds, um aktienähnliche Erträge bei im Zeitverlauf niedrigerem Risiko zu erwirtschaften. Die Managed-Futures-Strategie, erwiesenermaßen ein Diversifikator nahezu ohne Korrelation zu Aktien, soll den Kapitalerhalt während Stressphasen an den Märkten gewährleisten. Im Unterschied zu vielen anderen replizierten Produkten strebt es DBi an, die Erträge vor Kosten zu replizieren und so mehr Alpha für die Investoren zu erzielen.

HFRX-Equity-Hedge-Index und SG-CTA-Index klar outperformt
Mit Stand November 2020 hat die Equity-Hedge-Strategie von DBi den HFRX-Equity-Hedge-Index seit ihrem Start um jährlich fünf Prozentpunkte nach Kosten übertroffen, während die Managed-Futures-Strategie seit ihrem Start um jährlich 4,7 Prozentpunkte besser als der SG-CTA-Index abgeschnitten hat, beides unter vergleichbarer Volatilität. In Phasen zunehmender Unsicherheit an den Aktienmärkten haben sich beide Strategien als wirksame Absicherung erwiesen.

Philippe Uzan, CIO Asset Management von iM Global Partner, sagt: „Diese Strategie zeugt von unserer Fähigkeit, innovative Strategien und hervorragende Manager mit nachgewiesener Erfolgsbilanz zu finden. In diesem Fall ist DBi vielleicht der einzige Anbieter liquider alternativer Investments, der als Pionier des Konzepts der Disintermediation von Gebühren und der Generierung von Alpha im Lauf der Zeit eine beständige Outperformance gegenüber Hedgefonds erzielt hat.” Andrew Beer, Managing Member bei DBi, ergänzt: „Seit mehr als einem Jahrzehnt konzentrieren Mathias und ich uns einzig und allein darauf, wie man führende Hedgefonds mit weniger Abwärtsrisiko, angemessenen Gebühren und täglicher Liquidität übertreffen kann. Wir glauben, dass Hedgefonds-Investoren mehr Alpha verdienen, und wir haben das Glück, Partner zu haben, die unsere Vision teilen.” (kb)

-------------

Über iM Global Partner:
iM Global Partner ist ein weltweites Netzwerk, das sich der Vermögensverwaltung widmet. Es sucht talentierte und unabhängige Vermögensverwalter als Partner und schafft langfristige Beziehungen zu ihnen durch direkte Kapitalbeteiligung. iM Global Partner ist an elf Standorten in Europa und den USA präsent und bietet seinen Kunden Zugang zu den besten Anlagestrategien seiner Partner. Die breite Palette der Anlagelösungen von iM Global Partner umfasst die Oyster-Fonds (eine luxemburgische SICAV) sowie Investmentfonds und ETFs für US-Anleger. Das von iM Global Partner repräsentierte verwaltete Vermögen belief sich im Dezember 2020 auf rund 19 Milliarden US-Dollar.  

Über Dynamic Beta investments:
DBi ist ein in New York ansässiger Vermögensverwalter, der sich auf die Replikation von Hedgefonds spezialisiert hat. DBi verwaltet derzeit über 400 Millionen US-Dollar an replikationsbasierten Hedgefonds-Strategien in den Bereichen Equity Long/Short, Multi-Strategy und Managed Futures. DBi verwaltet eine Vielzahl von Fondsstrukturen, darunter die Oyster SICAV, zwei ETFs mit Sitz in den USA, einen UCITS-Fonds mit Sitz in Dublin und einen Hedgefonds auf den Cayman Islands, der für japanische Investoren entwickelt wurde. Das Unternehmen publiziert ausführlich zu Hedgefonds, liquiden alternativen Investments, Quant-Ansätze und verwandten Themen. 
 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren