Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Produkte

| Produkte
twitterlinkedInXING

Neuer Acatis AI Buzz US Equities setzt auf künstliche Intelligenz

Acatis Investment setzt sein Engagement bei Fonds fort, die auf künstliche Intelligenz (KI) beim Management setzen. Der vor rund vier Wochen lancierte Acatis AI Buzz US Equities sucht US-Aktien aus, über die Investoren in Social-Media-Kanälen am positivsten berichten.

fotolia_164314961__peshkova.jpg
© peshkova / stock.adobe.com

Die Fondsgesellschaft Acatis hat kürzlich einen weiteren Fonds lanciert, dessen Strategie mithilfe des Einsatzes von künstlicher Intelligenz (KI) gesteuert wird. Der Acatis AI Buzz US Equities, als dessen Kapitalverwaltungsgesellschaft die Frankfurter Universal-Investment fungiert, bildet den Buzz-Nextgen-AI-US-Sentiment-Index ab. Die Entwickler von Buzz Indexes aus Kanada nutzen bei dem Index "sogenannte proprietäre Natural-Language-Processing (NLP)-Modelle der künstlichen Intelligenz", wie Acatis auf seiner Internetseite schreibt.

Die Index-Macher setzen diese KI ein, um aus Beiträgen relevanter Online-und Social-Media-Quellen die Investorenstimmung zu einzelnen US-Aktien zu messen. Akademische Studien haben laut Acatis gezeigt, dass die Investorenstimmung kurz- und mittelfristig die Entwicklung von Aktienpreisen beeinflussen kann. Basierend auf diesen Markteinschätzungen wählt die KI-Software dann 75 US-Aktien aus.

Zwei Prozent Outperformance gegenüber S&P500
Weitere Bedingungen für die Aufnahme in den Index: Dass die jeweilige Aktie an einer großen US-Börse gehandelt werden kann, eine Marktkapitalisierung von mindestens fünf Milliarden US-Dollar aufweist und ein durchschnittliches tägliches Handelsvolumen von mindestens einer Millionen Dollar hat. Zudem muss eine bestimmte Mindestanzahl an Beiträgen die Aktie erwähnen. Die Software hinter dem Buzz NextGen AI US Sentiment Index sortiert die Werte dann nach der Investorenstimmung – in absteigender Reihenfolge. Die Aktien werden zudem mit maximal drei Prozent gewichtet. Der Fonds wird nach Ablauf des dritten Donnerstags eines jeden Monats umgeschichtet.

Acatis-Chef Hendrik Leber berichtet auf der dritten Nextgen-AI-Konferenz, auf der sich vergangene Woche die Spitzen der globalen Anwender von KI in Frankfurt trafen, dass der Fonds respektive der Index den S&P 500 seit der Auflage Mitte Mai um zwei Prozentpunkte geschlagen hat. Der Vermögensverwalter hat noch andere Fonds im Sortiment, die KI nutzen: den Acatis Global Value TR und den Acatis AI Global Equities. Presseberichten zufolge hat Acatis auch bei der Entwicklung der Strategie des FIM Artificial Intelligence Fonds des finnischen Asset Managers FIM mitgewirkt. (jb)

 

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren