Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Produkte

| Produkte
twitterlinkedInXING

Muzinich Diversified Loans Fund II gewinnt staatsnahe Ankerinvestoren

Der Europäische Investitionsfonds (EIF) und die Cassa Depositi e Prestiti (CDP) investieren als Ankerinvestoren 50 Millionen beziehungsweise 100 Millionen Euro in den Muzinich Diversified Loans Fund II. Der Fonds soll eine Milliarde Euro aufbringen, um über 100 europäische KMUs zu unterstützen.

George Muzinich, Gründer und Chef von Muzinich & Co.
Mastermind George Muzinich
© Muzinich & Co.

Eine Milliarde Euro für neue Wachstums- und Finanzierungsmöglichkeiten für über 100 europäische KMU und Mid Cap-Unternehmen, die von den wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie betroffen sind. Das ist das Ziel des Muzinich Diversified Loans Fund II (DLF II) ohne Zahlungauasfall, für den sich der Europäische Investitionsfonds (EIF) und die Cassa Depositi e Prestiti (CDP) verpflichtet haben, insgesamt 150 Millionen Euro zu investieren (jeweils 50 Millionen Euro vom EIF und 100 Millionen Euro von der CDP).

Gleiche Ankerinvestoren wie schon beim ersten Fonds
Nach dem Erfolg des Diversified Lending Fund, an dem sowohl der EIF als auch die CDP als Hauptinvestoren beteiligt waren, legt Muzinich einen europaweiten Nachfolgefonds auf, der auf Parallel-Lending basiert. Hierbei handelt es sich um ein alternatives Finanzierungsinstrument neben dem Bankenkanal, das eine Milliarde Euro aufzubringen versucht, um Entwicklungspläne und den Zugang zu Krediten für europäische KMU und Mid Caps zu unterstützen, die von den Auswirkungen der Pandemie betroffen sind. Der Fonds wird mindestens 200 Millionen Euro in Italien investieren, was einer Verdoppelung der von der CDP bereitgestellten Mittel entspricht.

Parallel-Lending als Basis
Im Einklang mit der vom vorherigen Fonds verfolgten Strategie stützt der Muzinich Diversified Loans Fund II seine Investitionsentscheidungen auf konsolidierte fundamentale und quantitative Modelle sowie auf hochmoderne proprietäre Instrumente der Künstlichen Intelligenz und des Deep Learning, um die Einführung und Entwicklung der Strategie der Parallelfinanzierung in Europa weiter zu fördern und den Kapitalmarkt für europäische KMU und Mid Cap-Unternehmen zu unterstützen.

Die vom EIF investierten Mittel werden durch den Europäischen Garantiefonds gestützt, der Teil des 540-Milliarden-Euro-Pakets der Europäischen Union zur Bewältigung der wirtschaftlichen Auswirkungen von COVID-19 ist.

Breiteres Universum von europäischen Unternehmen zur Auswahl als im DLF I
Alain Godard, Chief Executive des EIF, fügte hinzu: „Nach dem Erfolg des Diversified Lending Fund freut sich der EIF, erneut mit Muzinich zusammenzuarbeiten, um kleinen und mittleren Unternehmen in Europa Finanzmittel zu günstigen Konditionen zur Verfügung zu stellen. KMU sind der Schlüssel zur Förderung von Innovation, Wachstum und Beschäftigung, und der Europäische Garantiefonds wurde entwickelt, um diesen Unternehmen die Mittel zur Verfügung zu stellen, die sie zur Überwindung der durch die Pandemie verursachten Wirtschaftskrise benötigen."

„Die Unterbrechungen der Lieferkette belasten die Erholung der europäischen KMU nach wie vor. Dank der Kapitalzusage des EIF für den Muzinich Diversified Loans Fund II werden wir den Geschäfts- und Liquiditätsbedarf von mehr als 100 europäischen KMU decken und ihre mittel- bis langfristige Entwicklungsstrategie unterstützen", ergänzte Gelsomina Vigliotti, Vizepräsidentin der Europäischen Investitionsbank.

Dario Scannapieco, Chief Executive Officer der CDP, sagte: „Dank dieser Transaktion erleichtert die CDP weiterhin den Zugang zu Krediten für KMU und Mid Caps, die von den Auswirkungen der Pandemie betroffen sind, unter anderem durch den Einsatz innovativer Finanzierungsinstrumente. Dies ist auch ein Beweis für die anhaltende Zusage der CDP, Investitionspläne in den Bereichen Innovation, Nachhaltigkeit und internationales Wachstum für KMU und Mid Cap-Unternehmen im Einklang mit den Zielen des Strategieplans 2022-2024 zu unterstützen.“

DLF I ohne Zahlungausfall seit Ende 2018
Filomena Cocco, President of Muzinich & Co. SGR, sagte: „Seit Ende 2018 hat der erste Fonds (DLF I) über 80 Transaktionen ohne Zahlungsausfall, Moratorium oder Stundung von Zinsen abgeschlossen. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale sind die innovativen, in den letzten zwei Jahren entwickelten KI- und Deep-Learning-Tools, die der Fonds zur Ergänzung der Anlage- und Risikomanagementprozesse einsetzen wird, die wir in unseren privaten Strategien verwenden. Mit dieser Initiative bekräftigen wir unser Engagement für die Finanzierung europäischer KMU. Nachdem das Modell der parallelen Kreditvergabe nun erfolgreich getestet wurde, werden wir es auf ein breiteres Universum von europäischen Unternehmen ausweiten. Wir investieren seit mehr als 30 Jahren in Corporate Credit und haben uns bei der Auswahl unserer Anlagen stets auf eine gründliche Fundamentalanalyse verlassen. Durch die Hinzufügung unserer eigenen Instrumente können wir das Kapital schnell und effizient einsetzen, so dass wir erhebliche Finanzmittel in eine große Anzahl kreditwürdiger KMU europaweit lenken können."

Ausdehnung des Erfolgskonzepts der parallelen Kreditvergabe auf ganz Europa
Gianluca Oricchio, CEO bei Muzinich & Co. SGR, ergänzte: „Die italienische Investmentplattform wurde ausgebaut und weiter gestärkt. Heute verwaltet SGR mehr als 900 Millioneen US-Dollar in drei Privatmarktstrategien: Parallelkredite, alternative Kredite und Kapitallösungen. Die in Mailand ansässige Plattform beschäftigt zwölf erfahrene Investmentexperten mit einer etablierten Erfolgsbilanz und langjähriger internationaler Erfahrung. SGR ist vollständig in die globale Investmentplattform des Unternehmens integriert, die in Europa, Asien und den USA tätig ist. DLF II wird von einem Team erfahrener Anlageexperten mit Sitz in New York, Madrid, Paris, Frankfurt und Mailand verwaltet. Wir sind stolz darauf, das Modell der parallelen Kreditvergabe auf ganz Europa auszudehnen, und hoffen, seinen Erfolg in diesem größeren Maßstab wiederholen zu können.“ (kb)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren