Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

Meags Infrastructure-Debt-Fonds nun vollständig investiert

Der Infrastrukturkreditfonds der MEAG hat seine eingesammelten Gelder in Höhe von mehr als 660 Millionen Euro investiert und sorgt damit für jene Renditen, die sich Institutionelle erhoffen.

Holger Kerzel, Meag
Holger Kerzel, Meag
© Meag

Der für institutionelle Investoren aufgelegte MEAG Infrastructure Debt Fund I hat die Investitionsphase abgeschlossen. Damit hat die MEAG Kapitalzusagen in Höhe von 661 Millionen Euro entsprechend der Anlagestrategie des Fonds in weniger als drei  Jahren nach dem finalen Closing vollständig am Markt platziert. Darüber informiert das Vermögensmanagement von Munich Re und Ergo per Aussendung.

“Für unsere Anleger ist entscheidend, dass die von ihnen zugesagten Mittel zügig Erträge erwirtschaften. Zum schnellen Aufbau eines ausgewogenen und diversifizierten Portfolios ist ein hervorragender Marktzugang unerlässlich, um die passenden Assets auswählen zu können. Unser Team hat diesen Zugang, da wir aufgrund vieler erfolgreich umgesetzter Transaktionen von Sponsoren und Beratern als innovativer und verlässlicher Finanzierungspartner geschätzt werden", sagt Meags Holger Kerzel, Geschäftsführer und Global Head Illiquid Assets. "Häufig sind wir bereits früh bei der Entwicklung von Finanzierungen involviert, da wir auch bei großen und komplexen Transaktionen für alle Seiten passgenaue Lösungen entwickeln und abschließen können. So erzielen wir hohe Allokationen und attraktive Renditen für unsere Anleger.“

Über den Fonds
Versicherungsunternehmen sowie Pensionskassen haben den in Infrastruktur-Fremdkapital anlegenden Fonds gezeichnet. Der Fonds  ist breit diversifiziert und investiert in europäische Senior-Infrastructure-Debt-Projekte mit einem für die Assetklasse laut Meag optimierten Rendite-Risiko-Profil. Die Duration liegt bei mehr als zehn Jahren.

Der MEAG Infrastructure Debt Fund I bietet einen Renditeaufschlag gegenüber äquivalent bewerteten Unternehmensanleihen. Attraktive Kreditmargen werden durch Illiquiditätsaufschläge, aber auch durch Investitionen in Projekte mit vertretbaren und strukturell gemilderten Bau- und/oder Volumensrisiken erreicht. Beispiele sind Finanzierungen von Autobahnabschnitten, Energieerzeugung oder Schulen.

Die Investmentexperten der Meag haben für den Fonds insgesamt rund 200 Projekte einem Screening unterzogen. Davon fanden 24 Projekte nach einer strengen Prüfung und Selektion Eingang in den Fonds. Bei der Prüfung profitiert die Meag unter anderem von der Expertise der Munich Re, z.B. bei der kritischen Würdigung von Naturrisiken oder technischen Risiken, mit Hilfe des Infrastructure Risk Profilers. (aa)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren