Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

Meag Infrastructure Debt Fund II: Final Closing über einer Milliarde

Der Meag Infrastructure Debt Fund II erreicht im finalen Closing Investitionszusagen institutioneller Investoren von über einer Milliarde Euro. Der Fonds finanziert gemeinsam mit Munich Re Infrastruktur-Projekte in Deutschland, dem europäischen Ausland und den USA.

Frank Becker, Geschäftsführer der MEAG
Frank Becker, Meag Geschäftsführer – Institutional Clients
© MEAG

Die Meag hat im Zuge des finalen Closings des Meag Infrastructure Debt Fund II über einer Milliarde Euro an Investitionszusagen institutioneller Investoren erzielt. Damit konnte die MEAG an die Erfolgsgeschichte des ersten Infrastruktur Fremdkapital Fonds anknüpfen und das avisierte Fondsvolumen von 800 Millionen Euro deutlich übertreffen. Neben Munich Re investieren überwiegend Versicherungsunternehmen und Pensionskassen, aber auch Banken und internationale Organisationen in den Fonds. Ziel des Fonds ist es, für seine Anleger eine langfristig attraktive und stabile Rendite bei gleichzeitigem Erhalt des Kapitals zu erwirtschaften.

Fremdkapital für ausgewählte Infrastrukturprojekte
Der Meag Infrastructure Debt Fund II vergibt Fremdkapital an ausgewählte Infrastruktur-Projekte in Deutschland, dem europäischen Ausland und den USA. Dazu gehören alle Bereiche des gesamten Infrastrukturspektrums wie Verkehr, Energieversorgung, erneuerbare Energien, Kommunikation und soziale Infrastruktur. Vor der Investitionsentscheidung durchlaufen alle Projekte einen umfassenden Due Diligence Prozess mit den Experten von Munich Re. Dies ermöglicht Investitionen in Projekte unterschiedlicher Entwicklungsstadien (Greenfield & Brownfield).

Auf der Höhe der Zeit mit diesem Produkt
Frank Becker, Meag Geschäftsführer – Institutional Clients, hält fest: „Ein toller Erfolg, der zeigt, dass wir mit dem Produkt den Zahn der Zeit treffen. Die Möglichkeit gemeinsam mit Munich Re langfristig zu investieren und dabei eine attraktive und stabile Rendite zu erzielen, ist für viele unserer Kunden ein starker Anreiz in den Fonds der MEAG zu investieren. Dies bestärkt uns in unserem Ansatz, die Produktpalette im Alternative Assets Bereich weiter auszubauen."

Langjährige Erfahrung in Infrastruktur-Investments
Holger Kerzel, Meag Geschäftsführer – Illiquid Assets): „Seit über zehn Jahren investieren wir für Munich Re in Infrastruktur-Projekte und können aufgrund unserer tiefen Kenntnis der jeweiligen Marktgegebenheiten sowie der Spezifika dieser Assetklasse schnell und gezielt für unsere Kunden investieren. Wir verfügen mit der technischen Expertise unserer Munich Re Kollegen über einen Wettbewerbsvorteil, da wir so mit der gesamten Breite des Risikowissens von Munich Re Investitionen ganzheitlich prüfen können.“ Thomas Bayerl, Meag – Head of Illiquid Assets Debt, ergänzt: „Unsere praktische Erfahrung begründet sich auf fast 70 Infrastruktur-Projekte, in die wir bereits für Munich Re und institutionelle Kunden in passgenaue Anlagelösungen investiert haben. Wir sichten jedes Jahr eine Vielzahl aussichtsreicher Projekte, aus denen wir innerhalb eines strengen Auswahlprozesses die aussichtsreichsten auswählen. Die Deal-Pipeline für den Meag Infrastructure Debt Funds II ist bereits gut gefüllt, eine erste Finanzierung konnte bereits getätigt werden, weitere werden in Kürze folgen.“

Die Meag steht für das Vermögensmanagement von Munich Re und Ergo. Die Meag ist in Europa, Asien und Nordamerika präsent und bietet ihr umfassendes Know-how institutionellen Anlegern und Privatkunden an. Insgesamt verwaltet die Meag Kapitalanlagen im Wert von derzeit 340 Milliarden Euro, davon 70 Milliarden Euro für private und institutionelle Kunden. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren