Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

Magna AM und Hansainvest legen erstes geschlossenes Sondervermögen auf

Zwei institutionelle Investoren sowie Magna Asset Management und Hansainvest gehen mit dem Gefäß "Magna - High Eleven" als erstes gemeinsames "geschlossenes Sondervermögen" an den Start. Diese Konstruktion ist seit dem 2021 eingeführten FoStoG möglich und hat einige Vorteile.

l_wibbeke_edit_klein_quer.jpg
Ludger Wibbeke, Hansainvest
© Christian Mai; Hansainvest

Die Investment- und Assetmanagement-Gesellschaft Magna Asset Management und die Service-KVG Hansainvest Hanseatische Investment haben mit dem „Magna – High Eleven“ gemeinsam mit zwei institutionellen Anlegern ihren ersten Fonds in der neuen Form des geschlossenen Spezial-Sondervermögens aufgelegt.

Als Verwahrstelle für das Sondervermögen fungiert die zum Signal Idune-Konzern gehörige Privatbank Donner & Reuschel.

Über den Fonds und die Strategie
Der Fonds Magna - High Eleven investiert in ein Neubauprojekt in zentraler Lage am Bremer Hauptbahnhof. Die Mietfläche von rund 21.600 m² wird im wesentlichen Teil für Hotellerie und Parken genutzt und ist langfristig an namhafte Betreiber vermietet.

FoStoG erlaubt geschlossenes Spezial-Sondervermögen als neue Rechtsform
Zur Erinnerung: Erst im Sommer 2021 wurde mit dem Inkrafttreten des neuen Fondsstandortgesetzes (FoStoG) das geschlossene Spezial-Sondervermögen als neue Rechtsform für Immobilienfonds in Deutschland eingeführt. Mit der Auflegung des Fonds Magna - High Eleven gehören die beiden Partner Magna und Hansainvest zu den Vorreitern dieser Anlagemöglichkeit im Spezialfondsbereich, wie die beiden Gesellschaften in ihrer Aussendung betonen.

„Wir sehen das geschlossene Sondervermögen als eine neue und attraktive Anlagemöglichkeit für institutionelle Investoren im Bereich des Immobilieninvestments“, erklärt Magna-Vorstandmitglied Jens Bodem. „Dank dieses neuen Vehikels haben wir die Möglichkeit, unseren Fonds auf ein spezielles Objekt auszurichten, sodass Anleger langfristig und gezielt an dessen Entwicklung partizipieren können.“

Auch für die Service-KVG Hansainvest ist Magna – High Eleven das erste geschlossene Spezial-Sondervermögen im Produktportfolio. „Im Gegensatz zu anderen Anlageprodukten zeichnet sich das geschlossene Sondervermögen durch einen höheren Grad an Flexibilität und einfachere Fondsstrukturen aus“, berichtet Ludger Wibbeke, Geschäftsführer und verantwortlich für das Real-Assets-Geschäft der Hansainvest. „Darin sehen wir einen enormen Vorteil für Asset Manager, die einen Spezial-AIF auflegen möchten, aber auch für institutionelle Investoren. Denn das Sondervermögen ist schneller handlungsfähig, da z. B. keine Gesellschaft gegründet und in das Handelsregister eingetragen werden muss. Ein weiterer Pluspunkt für Investoren: Die Anteile sind depotfähig.“ (aa)

Über Magna Asset Management:
Die Magna Asset Management AG ist ein in 2016 gegründeter unabhängiger Investment und Asset Manager für Immobilieninvestitionen mit Sitz in Hamburg. Zentrales Geschäftsfeld ist die Strukturierung von Immobilienanlagen und das damit verbundene Asset Management für institutionelle Investoren. Neben Wohn- und Gewerbeimmobilienfonds stehen Individualfonds VAG-konformer Investoren im Fokus. In den vergangenen Jahren wurden fünf Fonds aufgelegt und Transaktionen im mehrstelligen Millionenbereich realisiert.

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schließen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren