Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Produkte

| Produkte
twitterlinkedInXING

Lyxor listet ersten ESG-ETF für deutsche Aktien auf Xetra

Die französische Vermögensverwaltungsgesellschaft geht mit ihrem ersten ESG-ETF für deutsche Aktien auf Xetra an den Start. Dabei wird ein strenger Ansatz verfolgt. Unternehmen, die zu schlechte ESG-Werte erreichen, würden rasch aus Index und ETF verbannt werden.

etf_wsf-f.jpg
© wsf-f / stock.adobe.com

Institutionellen Investoren steht am Marktplatz Xetra Deutschland ein neuer ESG-ETF zur Verfügung. Direkt nach der Einführung des neuen ESG-DAX-Index der Deutsche Börse Group  listet Lyxor mit dem Lyxor 1 DAX 50 ESG UCITS ETF den ersten ETF an Xetra, der den neuen DAX 50 ESG-Index abbildet. 

„Deutsche Anleger suchen zunehmend nach Anlageinstrumenten, mit denen sie mit ESG-Filtern in deutsche Aktien investieren können. Mit dem neuen Lyxor 1 DAX 50 ESG UCITS ETF bieten wir Anlegern erstmals die Möglichkeit, nach einem ESG-Auswahlverfahren auf einfache, transparente und kostengünstige Weise in einen deutschen Aktienindex zu investieren", erklärt Arne Scheehl, Head of Product Development bei Lyxor ETF in Frankfurt.

Der DAX 50 ESG setzt sich aus 50 deutschen Standardaktien zusammen, die unter den aktuell 99 Aktientiteln des HDAX nach einer ESG-Überprüfung durch die Research- und Ratingagentur Sustainalytics und unter Berücksichtigung der Marktkapitalisierung und des Börsenumsatzes die höchste Bewertung erzielt haben. Der DAX 50 ESG sei laut Lyxor der erste deutsche Standardtitel-Index, der ESG-Kriterien in seiner Zusammensetzung berücksichtigt. Der Index wird von Qontigo/STOXX, einem Unternehmen der Gruppe Deutsche Börse, berechnet.

Strenge Selektion
In einem mehrstufigen Verfahren ermittelt Sustainalytics das ESG-Rating der Unternehmen des HDAX im Hinblick auf Umwelt, Soziales und eine gute Unternehmensführung. Dabei unterliegt der Index einem normbasierten Ausschlussverfahren, nach dem alle Unternehmen auf die Einhaltung vordefinierter Richtlinien der UN sowie der OECD untersucht werden. Unternehmen, die diese Richtlinien nicht einhalten, werden nicht in den Index aufgenommen.

Aus den verbleibenden Unternehmen ergibt sich eine Rangfolge, die neben dem ESG-Score auch die Marktkapitalisierung im Streubesitz sowie das Börsenumsatzvolumen der Titel berücksichtigt. Die Rangfolge der Indexpositionen ergibt sich schließlich aus der Marktkapitalisierung, wobei die Gewichtung der Indexpositionen bei Auflage und dann vierteljährlich auf maximal sieben Prozent je Titel begrenzt ist.

Die Zusammensetzung des DAX 50 ESG-Index wird vierteljährlich überprüft und unterliegt einer Fast-Exit-Regel: Verschlechtert sich das ESG-Rating eines Unternehmens in der Zwischenzeit, wird es kurzfristig aus dem Index entfernt und ersetzt. 

Stephan Flägel, Global Head of Indices & Benchmarks bei Qontigo, erklärt: “Der DAX 50 ESG Index wurde mit der Ambition geschaffen, zur Benchmark für nachhaltige Aktienanlagen in Deutschland zu werden, und wir freuen uns sehr, dass Lyxor den Index für seinen neuen ETF ausgewählt hat. Mit einem robusten Regelwerk und einer transparenten Methodologie ist der DAX 50 ESG Index ein liquides Abbild des deutschen Aktienmarktes und wertet das Nachhaltigkeitsprofil eines Portfolios auf". (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren