Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

KI-Hedgefonds Sentient gibt nach zwei Jahren bereits wieder auf

Sentient Investment Management informiert die Anleger über die Pläne, den Ende 2016 gestarteten Hedgefonds zu liquidieren, wie Bloomberg News von Informanten erfahren hat. Die junge Welt der KI-Hedgefonds fordert somit eines ihrer ersten Opfer.

digitalisierung.jpg
© Andrey Popov / stock.adobe.com

Der Fonds verwaltete weniger als 100 Millionen US-Dollar und hat in diesem Jahr kein Geld verdient, nachdem er 2017 um vier Prozent zugelegt hatte, ließ der Informant Bloomberg wissen.

Marktneutrale Startegie verfolgt
Sentient mit Sitz in San Francisco, nutzte künstliche Intelligenz-Techniken, darunter maschinelles Lernen und sogenannte evolutionäre Algorithmen, für den weltweiten Handel von Aktien. Die Gesellschaft verfolgte eine marktneutrale Strategie, bei der Wetten auf steigende Preise durch Wetten auf fallende Preise ergänzt wurden.

Eurekahedge-Benchmark für KI-Fonds dieses Jahr flat
Hedgefonds haben KI unter die Lupe genommen, die Handelstechnologien verbessert und Datenspezialisten eingesetzt, nachdem die Branche mit mittelmäßigen Renditen zu kämpfen hat. Die Investitionen schienen sich auszuzahlen - bis jetzt. Vor diesem Jahr hat der Eurekahedge AI Hedge Fund Index seit seiner Auflegung im Jahr 2011 durchschnittlich 10,5 Prozent pro Jahr gewonnen. In diesem Jahr ist die 15 Fonds umfassende Benchmark kaum verändert. Das zeigt der folgende Chart.

Die große Enttäuschung

(kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen