Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

JSS Sustainable Asset Management lanciert neue Klima-Anlagestrategie

Das Asset Management der J. Safra Sarasin Gruppe ist mit einem neuen Aktienfonds an den Start gegangen, der vom Übergang auf eine kohlenstoffärmere Wirtschaft profitieren möchte: Der JSS Sustainable Equity – Global Climate 2035.

Oliver Cartade, Head of Asset Management & Institutional Clients Division bei Bank J. Safra Sarasin
Oliver Cartade, JSS Sustainable Asset Management
© Bank J. Safra Sarasin

JSS Sustainable Asset Management hat die Lancierung einer neuen Klima-Anlagestrategie bekanntgegeben. Das Fondsmanagement will  enormen Chancen zu nutzen, die sich aus dem globalen Übergang zu einer kohlenstoffarmen Zukunft ergeben. Der JSS Sustainable Equity – Global Climate 2035 Fonds soll die transformative Kraft der Klimarevolution voll ausschöpfen und steht im Einklang mit dem Versprechen von JSS Sustainable Asset Management, bis 2035 kohlenstoffneutral zu werden.

Über die Strategie
Der JSS Sustainable Equity –Global Climate 2035 investiert weltweit in "Green Champions" – Anbieter innovativer Lösungen, welche die Senkung von CO2-Emissionen ermöglichen – und "Climate Pledgers"–Unternehmen, die ihre eigenen Emissionen senken und sich bereits auf Kurs zu dem im Pariser Klimaübereinkommen festgelegten Ziel befinden, die Erderwärmung auf unter 2°C zu begrenzen. Allgemein setzt das Portfolio auf Unternehmen, deren Temperaturpfad unter 2°C liegt und die ihren Umsatz zu mindestens 20 Prozent mit "grünen" Produkten und Dienstleistungen erzielen. "Stranded Assets" werden hingegen vermieden.

Die Anlagestrategie stützt sich auf die langjährige Expertise von JSS Sustainable AM im Bereich nachhaltiger Anlagen sowie den eigens entwickelten "Climate Engine". Ein intern entwickelter vorausschauenden Analyse-Ansatz, um den Temperaturpfad von Unternehmen zu prognostizieren sowie den Anteil grüner Lösungen an ihrem Umsatz zu ermitteln. Mit dieser Kombination will der Fonds Unternehmen identifizieren, die gut positioniert sind, um von langfristigen strukturellen Trends zu profitieren, und solide Anlageentscheidungen zu treffen.

Langjährige Expertise
Der JSS Sustainable Equity – Global Climate 2035 wurde aus der bestehenden Sustainable Equity Global-Strategie heraus entwickelt und baut auf deren Erfolg auf. Verwaltet wird der Fonds von Andreas Nigg, Barbara Janosi und Alban Cousin, drei erfahrenen Anlageexperten mit einer langjährigen Erfolgsbilanz in der Branche.

Oliver Cartade, Head of Asset Management & Institutional Clients, kommentiert: "Wir alle tragen die gemeinsame Verantwortung, eine ausgewogene, nachhaltige Welt für die Zukunft aufzubauen. Mit dieser neuen Anlagestrategie können wir attraktive risikobereinigte Renditen erzielen und gleichzeitig einen Beitrag zu einem deutlich niedrigeren CO2-Fussabdruck leisten, der notwendig ist, um das langfristige Ziel des Pariser Klimaübereinkommens zu erreichen."

Philipp Bärtschi, Chief Investment Officer, sagt: "Ich bin sehr stolz darauf, dass wir innerhalb des Asset Managements eine neue Klimastrategie entwickelt haben und sie jetzt lancieren können. Dank unseres erfahrenen Anlageteams und seines aktiven High-Conviction-Ansatzes wissen wir genau, was es braucht, um die Unternehmen zu identifizieren, die aus dem weltweiten Übergang zu einer kohlenstoffarmen Zukunft als Gewinner hervorgehen werden. Für uns ist die neue Klimastrategie eine großartige Chance, bessere Renditen zu erwirtschaften und gleichzeitig die Welt, in der wir leben, zu schützen." (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren